Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw

Einsatzkräfte werden zu brennender Wiese gerufen. Rund 50 Quadratmeter Altholz und Unrat  in Flammen.

Nagold - Nächtlicher Einsatz für die Nagolder Feuerwehr: Um kurz nach ein Uhr am Mittwoch wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand an den Bahngleisen gerufen.

Auf einer Wiese zwischen den Schienen am Vollmaringer Weg und dem Viadukt brannten auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern Altholz und Unrat. Laut Kreisfeuerwehrverband hatte das Feuer bereits auf angrenzende Sträucher und Bäume übergegriffen und drohte, ein Holzlager in Brand zu setzen. Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten. "Aufgrund der trockenen Wochen war hier höchste Eile geboten", wird Einsatzleiter und Kommandant Thomas Reiff in einer Pressemitteilung zitiert.

Gegen vier Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Die Feuerwehr Nagold waren mit 31 Mann und sechs Fahrzeugen vor Ort, das DRK Nagold-Wildberg rückte mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften an, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften. Ein Feuerwehrangehöriger zog sich bei dem Einsatz leichte Verletzungen zu. Das Polizeirevier Nagold ermittelt zur Brandursache.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: