Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Es geht in die siebte Runde

Von
Eine große Mitarbeiterschar stützt die Vesperkirche in Nagold. Foto: Fritsch Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Vom 26. Januar bis 9. Februar 2020 findet die 7. Nagolder ACK-Vesperkirche in der Stadtkirche statt. Das große ökumenische Projekt der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) von Evangelischer, Katholischer und Evangelisch-Methodistischer Kirche und der tätigen Mithilfe vieler Christen, beispielsweise der Neuapostolischen Kirche, ist fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens und Miteinanders in Nagold.

Die vielen Besucher schätzen sehr, dass man für einen Euro eine warme Mahlzeit, Kaffee, Kuchen und – wenn gewünscht – auch noch eine Vespertüte fürs Abendbrot bekommen kann. In den kältesten Wochen des Jahres ist es für manche eine spürbare Entlastung, fressen doch Heizkosten die knappen Mittel auf. Andere sitzen gerne mit Bekannten und Unbekannten "gemeinsam an einem Tisch" (dem Motto der Vesperkirche) und tauschen die triste Einsamkeit ihrer Stube gegen die Chance, ins Gespräch zu kommen.

Mehr als 250 Mitarbeiter engagieren sich für die Vesperkirche. In den Gesprächsrunden nach jedem Vesperkirchentag sind viele erschöpft, zugleich aber unglaublich erfüllt und zufrieden, begeistert von dieser Form der angewandten Nächstenliebe.

Ständerling zum Abschluss

Für alle Altgedienten zum Wiedersehen und alle Neu-Interessierten an der Mitarbeit in der Vesperkirche findet am Montag, 19. November, ab 18.30 Uhr der Info-Abend zur Vesperkirche statt: Er beginnt mit einem kurzen Gottesdienst in der Remigiuskirche; anschließend trifft man sich dann gegen 19 Uhr im Lemberg-Gemeindehaus, wo das Projekt und aktuelle Planungen vorgestellt werden.

Marc Spies, Abteilungsleiter Migration und Flucht und Leiter der Diakonischen Bezirksstelle Nagold, hält ein Impulsreferat über "Umgang mit herausfordernden Menschen" – eine Schulung der Mitarbeiter der Vesperkirche. Außerdem bietet Esther Betz-Börries einen Workshop zum Thema Kommunikation an: alle Mitarbeiter der Vesperkirche können davon nur profitieren – und die Gäste dann auch. Zum Abschluss gibt’s einen Ständerling zum Begegnen und Austauschen.

Wer jetzt interessiert ist und mitarbeiten möchte, kann sich entweder bei dem Infoabend direkt anmelden oder erhält die Informationen und Anmeldeformulare auch unter www.vesperkirche-nagold.de oder bei Bernd Schmelzle, Telefon 07452/ 841017.

Außerdem kann man sich vom 13. bis 17. Januar 2020 jeweils von 9 bis 19 Uhr zur Mitarbeit und auch zu einer Kuchenspende anmelden unter Telefon 0157/ 58894474.

Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.