Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Ein Leckerbissen für Naturliebhaber

Von
Conrad Amber hat den Charakter alter Bäume in seinen ausdrucksstarken Bildern eingefangen.Foto: Amber Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold. Ein ganz besonderer Leckerbissen für alle Natur- und insbesondere Baumliebhaber dürfte der Vortrag "Baumwelten" des Schweizer Buchautors, Naturfotografen und Visionärs Conrad Amber am Donnerstag, 24. September, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Nagold werden. Auf Einladung des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) kommt der Redner nach Nagold.

Wie kaum ein Zweiter hat sich Conrad Amber mit den faszinierenden Eigenschaften der größten Lebewesen der Welt auseinandergesetzt und hat dabei auf seinen zahlreichen Reisen durch den gesamten deutschsprachigen Raum auch den Charakter alter Bäume in ausdrucksstarken und brillanten Bildern eingefangen.

Er wird seinen Vortrag mit Dokumentationen, Fotos und Informationen präsentieren.

Um so uralt zu werden, wie manche Bäume, braucht es ein sehr ausgeklügeltes Überlebenskonzept. Bäume haben mehr Sinne als Menschen, die sie immerzu einsetzen. Sie kommunizieren, sie planen voraus und sie agieren. Was vor wenigen Jahren noch als undenkbar galt, wird inzwischen wissenschaftlich bewiesen. Anhand von einigen uralten, heimischen Bäumen wird erklärt, wie sie es schaffen, die Menschen über Generationen zu begleiten, zu beschützen und zu erfreuen. "Und wie wichtig Bäume für unser Leben sind", wie der Veranstalter anmerkt.

Besonders faszinierend sei es, die Zusammenhänge im Wald zu erfahren, wo sich die Bäume als Gemeinschaft erfahren und miteinander agieren. Der Gesamtorganismus Wald mit all seinen Lebensformen ist noch lange nicht erforscht und ausgesprochen komplex. "Er ist wohl die perfekte Form des Zusammenlebens, von der wir noch sehr viel lernen und abschauen können", heißt es in der Pressemitteilung.

Überall, wo Conrad Amber auftritt, setzt er sich für den Erhalt von Bäumen und Grünstrukturen ein. So ist er bereits am Nachmittag beim Fachtag für Landschafts- und Stadtplaner mit dem Motto Grüne Urbanität – für lebenswerte Städte mit seinem Vortrag "Bäume auf die Dächer, Wälder in die Stadt" einer der Referenten.

Anmeldungen können über die VHS abgegeben werden, wobei wegen der Coronapandemie die Teilnehmerzahl auf 90 Personen begrenzt ist. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.