Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Ein Freundeskreis stellt sich neu auf

Von
Dirigent Marius Mack (Mitte) und die beiden Vorsitzenden des 2014 neu eingetragenen Vereins Christine Steinle und Florian Fisch. Auf dem Bild fehlt die Vierte im Bunde, die Dirigentin Anna-Katharina Kalmbach. Foto: Martin Bernklau Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Martin Bernklau

Nagold. Anderswo hätte da die Schockstarre eingesetzt. Der Remigius Kammerchor aber stellte sich nach dem Rückzug seines Gründers, Dirigenten und Organisators Matthias Wurster ganz schnell neu auf. Zwei künstlerische Leiter und zwei organisatorische Manager ließen keinerlei Lücke entstehen. Drei vom Leitungsteam erzählen von der alten und der neuen Chorgeschichte.

Marius Mack wehrt das zwar ab. Aber er freut sich schon über das Kompliment seines Mentors Matthias Wurster, der jetzt Flury heißt und als Oberstudienrat am Otto-Hahn-Gymnasium den Musikzug und das preisgekrönte Vokalensemble leitet. Seine Nachfolger machten das fast schon besser als er selbst, hatte der Gründer des Remigius Kammerchors öffentlich geäußert, nachdem er den Dirigentenstab an den fast fertig studierten Schul- und Kirchenmusiker sowie an Anna-Katharina Kalmbach weitergegeben hatte.

Sie leitet hauptberuflich die Mädchen-Kantorei im schweizerischen Luzern. Im Wechsel mit Marius Mack studiert sie die beiden jährlichen Programme des Chors auf zwei, drei intensiven Probenwochenenden ein.

Die Organisation haben gleichfalls eine Frau und ein Mann übernommen, vom Chor als Vorsitzende gewählt, nachdem er sich vor gut einem Jahr als eingetragener Verein neu konstituiert hat. Sie sind beide keine Profi-Musiker. Christine Steinle hätte das Zeug dazu gehabt, im Gesang und als Konzertmeisterin des Schulorchesters. Aber sie hat sich für ein Jura-Studium entschieden. In Heidelberg spezialisiert sich die 22-Jährige in Richtung Strafrecht. Nicht zuletzt über das Choramt hält sie enge Verbindung in ihre Heimat Nagold.

Der gebürtige Rohrdorfer Florian Fisch ist in der SAP-Stadt Walldorf als Teamleiter einer IT-Firma tätig. Der Musik wegen war der heute 31-Jährige einst aufs Altensteiger Christophorus-Gymnasium gewechselt, wo die Kantorei die Keimzelle für jenen 2004 gegründeten Ehemaligen-Chor wurde, der dann als Remigius Kammerchor seinen Schwerpunkt nach Nagold verlegte.

Nach dem Abitur ging Fisch zur Luftwaffe und musste vom holländischen Fliegerhorst aus zu manchem Konzert mit der Bahn nach Karlsruhe düsen, wo ihn Vater Wurster am Bahnhof abholte. Er lernte das Hotelfach, stand bei der WM 2006 hinter Klinsmanns Nationalmannschaft im Stuttgarter Hotel Graf Zeppelin, studierte Tourismus-Management und wurde dann in die IT-Branche abgeworben.

Marius Mack ist Mötzinger, Jahrgang 1981, und machte schon als vielseitiger 15-jähriger OHG-Musikzügler seine Mentoren-Ausbildung beim Schwäbischen Chorverband. Seiner Initiative war auch die Gründung des Vokalensembles am OHG zu verdanken. Als Begleiter und Arrangeur arbeitete er schon mit seiner heutigen Co-Dirigentin Anna-Katharina Kalmbach in deren Frauenensemble Sweet Melody zusammen. Dem Zivildient im "Youz" folgte ein "breit angelegtes" Studium der Schul- und Kirchenmusik in Freiburg, das er jetzt mit seinem Chorleiter-Master in Trossingen krönt. Er ist schon Kantor in Sulzburg, leitet den Frauenchor Staufen und die Evangelische Studentenkantorei im Breisgau. Aber an Nagold und dem Chor hängt er nach wie vor.

Die ersten großen Zeiten des Remigius Kammerchors gipfelten in den Chorreisen nach Venedig und nach Rom. Das venezianische Abenteuer mit Reise im Nachtzug samt Auftritt am Pfingstsonntag 2009 im Markusdom (mit dort entstandenen doppelchörigen Werken von Gabrieli und Monteverdi) hatte Helmut Raaf über seine Bläserwerkstatt vermittelt. In Rom sang der Chor in der Papstbasilika Santa Maria Maggiore, übernachtet wurde in der Jugendherge. So etwas vergisst niemand.

Matthias Flury stand dem neuen Team zur Seite bei der Umorganisation in einen eingetragenen Verein. Jetzt, so Florian Fisch, "ist die Findungsphase vorbei, das Konstrukt gesund", mit "vielen Leuten in vielen Funktionen, vielen Köpfen, vielen Schultern", wie Christine Steinle ergänzt. Und die beiden Dirigenten verfügen über ein "hochmotiviertes und engagiertes Ensemble". Marius Mack sieht den Remigius Kammerchor mit seinen 40 Stimmen "sehr gut aufgestellt".

Im Frühsommer plant er ein Konzert mit amerikanischer Chormusik von Aaron Copland und Leonard Bernstein. Neben den Auftritten in Böblingen und bei Heilbronn darf das Heimspiel nicht fehlen. Denn trotz Sängern aus dem ganzen Land und Kontakten in die weite Welt ist der Remigius Kammerchor ein Nagolder Ensemble geblieben, das nach wie vor viel von seinem alten Charakter behalten hat, den Christine Steinle so beschreibt: "Ein privater musikalischer Freundeskreis, aber offen."

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.