Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Der SWV ist stolz auf sein Alter

Von
Werner Hillmann, Stellvertretender Vorsitzender des Hauptvereins, Friedrich Günther (1. Vorsitzender) und Brigitte Loyal (2. Vorsitzende) bei der Geschenkübergabe (von links). Fotos: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Mit den Mitgliedern und zahlreichen Gästen feierte der Schwarzwaldverein Nagold sein 125-jähriges Jubiläum rund ums Wanderheim im Kleb. Oberbürgermeister Großmann würdigte die zahlreichen Aktivitäten der Ortsgruppe und der stellvertretende Vorsitzende des Hauptvereins Freiburg überreichte ein Geburtstagsgeschenk.

Nagold. "Nagoldwetter" bescherte der Ortsgruppe Nagold des Schwarzwaldvereins ideale Bedingungen zur Geburtstagsfeier unter freiem Himmel und im Festzelt beim Wanderheim im Kleb. Vorsitzender Friedrich Günther blickte in seiner Festansprache auf die 125-jährige Geschichte der Nagolder Ortsgruppe zurück. "Während Menschen jung sein wollen, sind Vereine stolz auf ihr Alter und vor allem auf ihre Traditionen", so die Worte des Vorsitzenden zum Jubiläum. Sein Streifzug durch die Historie des am 10. Dezember 1894 aus dem Verschönerungsverein hervorgegangenen Schwarzwaldvereins beleuchtete auch die schwierigen Jahre zwischen 2004 und 2013, in denen die Ortsgruppe "heimatlos", also ohne Vereinsheim war und viel Unterstützung durch die Stadt Nagold erfahren hat. Das vor fünf Jahre eingeweihte Wanderheim im Kleb hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt und wird durch Familie Gizzi unter dem Namen "Café am Kleb" inzwischen ganzjährig bewirtschaftet.

Der Verein, so Günther weiter, hat viele Aktivitäten in seinem Vereinsrepertoire und betreut darüber hinaus etwa 150 Kilometer Wandernetz rund um Nagold, einschließlich des 7-Berge-Wanderweges auf einer Länge von 22 Kilometern.

"Vereinsaufgaben stets vorbildlich gemeistert"

Oberbürgermeister Jürgen Großmann würdigte die Verdienste der Vereinsarbeit, allen voran Vorsitzender Friedrich Günther mit seinem kompletten Vorstandsteam. "Trotz manch besonderer Belastungen wurden die Vereinsaufgaben stets vorbildlich gemeistert", lobte er die Vereinsverantwortlichen, und "zahlreiche Aktivitäten schufen die Grundlage in den vergangenen Jahrzehnten, für die heute die Ernte gefeiert werden darf". Der Oberbürgermeister zeigte sich sehr erfreut über den inzwischen etablierten Standort des Wanderheims mit ganzjähriger Bewirtung. Für die Zukunft sieht Großmann eine Heimstätte für die Jugend am Koch’schen Anwesen, mit der er sich einen wichtigen "Anker" des Schwarzwaldvereins für junge Menschen vorstellen könne.

Werner Hillmann überbrachte die Grüße vom Präsidium des Hauptvereins Freiburg. Der stellvertretende Vorsitzende des Schwarzwaldvereins beleuchtete die Erfolgsgeschichte der Nagolder Ortsgruppe, die sich heute als moderner Verein mit technischen und medialen Möglichkeiten präsentiere. Auch die Wanderführer befänden sich im Wandel, so Hillmann, die Belebung des Vereinslebens wurde nicht zuletzt durch die Zertifizierung des 7-Berge-Wanderweges oder mit dem Gesundheitswandern in Gang gesetzt. Naturschutz werde beim Schwarzwaldverein ebenso groß geschrieben wie die Pflege des Wanderwegesystems. Insgesamt, so Hillmann, führen rund 24 000 Kilometer nachhaltig gepflegte Wanderwege durch den Schwarzwald und sorgen für ein unbeschwertes Wandererlebnis. Überdies würdigte er die erfolgreiche Jugendarbeit sowie das vielfältige Angebot des starken Nagolder Vereins, der den Sinn des Wanderns, nämlich das "Unterwegs sein" stets im Fokus hat. Symbolisch überreichte er zum Jubiläum als Geschenk des Hauptvereins eine Miniatur-Holzbank als Gutschein für eine solche in Originalgröße.

Gefeiert wurde bereits ab dem späten Vormittag mit einem gut besuchten Weißwurst-Frühstück sowie Grillspezialitäten und am Nachmittag mit köstlichen selbst gebackenen Kuchen zum Kaffee von Wirtin Martina Gizzi. Die jungen Gäste hatten viel Spaß beim Bemalen von T-Shirts unter dem schützenden Sonnenschirm neben dem Vereinsheim.

Ihre Redaktion vor Ort Nagold

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.