Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Das Motto: Qualität statt Quantität

Von
Zahlreiche Interessierte nutzten den Ski-Flohmarkt der Nagolder VfL-Wintersportler. Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

Der Ski- und Snowboard-Flohmarkt in der Nagolder Stadthalle ist richtig etabliert – und ein El Dorado für Schnäppchenjäger, die Wert auf Qualität legen. Bereits seit 48 Jahren richten die VfL-Wintersportler ihren Flohmarkt nun schon ohne Unterbrechung aus.

Nagold. "Der Skiflohmarkt gehört einfach zur Wintersportabteilung", machte Mitorganisator Klaus Müller deutlich, dass man diese Tradition auch in Zukunft fortsetzen will. Zwar gibt es in der Nagolder Stadthalle nicht mehr den ganz großen Ansturm früherer Jahre – doch erneut lockte der gut sortierte Flohmarkt zahlreiche Verkäufer und Käufer an. Qualität statt Quantität lautet daher das Motto.

Alle Artikel können auch anprobiert werde

Denn viele Leute wissen, dass man in der Nagolder Stadthalle schon für 50 Euro einen ordentlichen Ski erhalten kann. "Die Qualität der angebotenen Skier ist richtig gut", erklärte Klaus Müller, dass man darauf schon bei der Annahme sehr kritisch achte.

Ein Markenzeichen des Nagolder Skiflohmarktes ist die Beratung, damit die Käufer auch das richtige und passende Produkt erhalten. 20 fachkundige Mitglieder der Wintersportabteilung waren dabei als Berater im Einsatz – und natürlich konnten alle Artikel auch anprobiert werden.

Und nicht nur das: Die Käufer konnten gleich vor Ort die Kanten schleifen und den Belag ihrer neu erworbenen Skier wachsen lassen – ein besonderer Service, der sehr gut angenommen wurde. Und so hatte Klaus Müller wieder mal den Eindruck, dass "viele schon auf den Nagolder Skiflohmarkt gewartet hatten". Zumal die Wetterprognosen in diesem Jahr optimistisch sind, dass es möglicherweise auch im Schwarzwald mal wieder Schnee und gute Wintersportbedingungen gibt.

Kein Wunder also, dass die gut 60 Helfer der Wintersportler alle Hände voll zu tun hatten, doch dafür sprach Klaus Müller anschließend auch von einem "sehr erfreulichen Ergebnis". Zwar fiel die Anlieferung der Artikel zunächst etwas zögerlicher aus, doch dann wurden doch noch zahlreiche Skier, Snowboards, Skistiefel oder Boots zum Verkauf angeboten. Für Skisportler und vor allem für Familien mit Ski-begeisterten Kindern ist der Nagolder Ski-Flohmarkt ohnehin immer wieder eine Fundgrube für qualitativ hochwertige Schnäppchen. Gleichzeitig nutzte die Wintersport-Abteilung die Gelegenheit, um für ihre Ski- und Snowboardkurse zu werben.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.