Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Aprilwetter beim "Nagolder Frühling"

Von
Bei der Neuauflage von "Nagold modelt" auf der Marktstraße vor den Rathaus war für fast jeden Geschmack oder Anlass etwas dabei. Foto: Fritsch

Nagold - Der "Nagolder Frühling" war zwar nicht besonders frühlingshaft – aber trotz aller Wetterkapriolen wieder ein echter Besuchermagnet. Vor allem am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag brummte es mächtig in der Innenstadt – und es blieb immerhin trocken.

"Die Veranstaltung entwickelt sich immer besser und ist einfach ein Publikumsmagnet", meinte Werbering-Chefin Siegrid Plaschke gestern am Rande des Geschehens.

Für einen ersten Höhepunkt des "Nagolder Frühlings" sorgte die fetzige Fashion-Show "Nagold modelt", die aus dem Rahmenprogramm nicht mehr weg zu denken ist – und die jetzt in der neunten Auflage von der LDT-Studentin Julia Obermaier organisiert wurde.

Hauptakteure waren dabei die Models von der Nagolder Textilfachschule, während Mode und Accessoires von den Fachgeschäften der Innenstadt zur Verfügung gestellt wurden. Erneut erwies sich die große Modenschau mit aktueller Musik als echter Publikumsmagnet, wobei das farbenfrohe Event für die Organisatorin zugleich ihre Semesterarbeit an der Nagolder LDT bildete. In diesem Jahr standen die beiden Durchgänge der Modenschau unter dem bezeichnenden Motto "Trendreise" – und Moderator Tobias Schaber konnte aktuelle Modetrends unter anderem aus London, Paris oder Barcelona ankündigen.

Nach der gut einstündigen Reise durch die Welt der Mode betonte Julia Obermaier: "Das war schon aufregend, ich bin so stolz auf meine Models – und dass alles so super geklappt hat." Für die Werbering-Chefin Siegrid Plaschke war das eine perfekte Kombination: Ein Laufsteg mitten auf der Haupteinkaufsstraße und parallel dazu das samstägliche Markttreiben.

Glück im Unglück hatten die Veranstalter vom City-Verein und Werbering dann gestern, denn der Himmel blieb zwar bewölkt, hielt seine Schleusen aber weitgehend geschlossen. So strömten erneut Tausende von Kunden am verkaufsoffenen Sonntag in die Innenstadt – und Siegrid Plaschke erklärte: "Die Anziehungskraft der Stadt lädt einfach zum Bummeln ein".

Abgerundet wurde das Programm durch einen Floh- und Trödelmarkt auf dem OHG-Pausenhof oder den Bauernmarkt in der Turmstraße. Eine Fahrzeugschau, Tanzvorführungen und fetzige Live-Musik durften ebenfalls nicht fehlen. Für die kleinen Besucher gab es zudem Kinderkarussell und Trampolinanlage.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.