Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold Alles begann mit der Skiausfahrt in die Alpen

Von
Rita und Roland Walter aus Emmingen sind seit 50 Jahren verheiratet.Foto: Rennig Foto: Schwarzwälder Bote

Nagold-Emmingen. Wenn Rita und Roland Walter anlässlich ihrer heutigen goldenen Hochzeit auf 50 gemeinsame Jahre zurückblicken, erinnern sie sich vor allem auch gerne an ihre vielen sportlichen Unternehmungen.

Roland Walter wurde 1940 im Kreis Crailsheim in eine Familie mit insgesamt vier Kindern hineingeboren. Seine spätere Ausbildung zum Schreiner, die er dann mit dem Meisterbrief krönte, wurde ihm fast in die Wiege gelegt, denn Großvater und Onkel waren ebenso Schreiner gewesen.

Mit etwa 26 Jahren kam Roland Walter in den Landkreis Calw, wo er später fast 35 Jahre Betriebsleiter in einer Küchenbaufirma war.

Rita Bollmann wurde in Tübingen geboren, wuchs dann in Calw auf und lernte später den Beruf der Bauzeichnerin. Eine vom Skiclub Calw organisierte Ausfahrt zum Pizol in den Glarner Alpen wurde für die beiden Ski-begeisterten jungen Leute schicksalhaft: Rita Bollmann verstauchte sich den Fuß, Roland Walter ereilte eine Grippe, so dass sie sich die Zeit mit Kartenspielen vertrieben, einander austauschten und sich dabei auch näher kamen.

Sie blieben weiter in Kontakt, doch da Rita Bollmann zur Zeit des Kennenlernens erst 17 Jahre alt war, warteten sie noch etwas, bis sie 1970 den Bund fürs Leben schlossen. Trauzeugen auf dem Calwer Standesamt waren ihre beiden Väter, doch für Rita Walter ist der Tag der kirchlichen Hochzeit bis heute wichtiger geblieben.

Lange arbeitete sie in einem Statikbüro, auch nachdem die beiden Töchter den Kinderschuhen entwachsen waren. 1985 konnte die Familie das Eigenheim in Emmingen beziehen. Über viele Jahre war das Jubelpaar im Tennisclub Jettingen aktiv und unternahm zahlreiche organisierte Bus-Radtouren, sei es in den Pfälzer Wald, an den Chiemsee oder ins Salzburger Land. Aus diesen Urlauben sind Freundschaften entstanden, die bis heute halten und immer wieder zu regelmäßigen privaten Treffen führen.

Roland Walter, der fast von Anfang an in der Nagolder Holzwerkstatt mitarbeitete, gestaltet phantastische Objekte aus Holz: Stelen, Figuren, aber auch Hüte aus millimeterdünn gedrechselten diversen Hölzern, gerne Eschenholz. Die Leidenschaft dazu entwickelte sich durch den Kontakt mit einem amerikanischen Holzhutmacher.

Täglich absolviert Roland Walter Touren mit dem Rad, außer wenn das Wetter gar zu garstig ist. Auch nimmt er inzwischen gerne am VHS- Wirbelsäulengymnastikkurs in Pfrondorf teil, den seine Frau, wie sie sagt, "schon ewig" besucht. Den besonderen Hochzeitstag will das Jubelpaar mit ein paar Freunden und der ganzen Familie begehen, zu der auch zwei Enkel gehören.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.