Da war kräftig was los in der Nagolder Bächenlenhalle. Im Rahmen des jüngsten E-Jugend-Heimspieltags stand die VR-Talentiade-Sichtung für Jungen und Mädchen, die 2007 oder später geboren wurden an. Der VfL Nagold und die Volksbank hatten das Sportfest gemeinsam auf die Beine gestellt. Acht Mannschaften aus dem Handballbezirk Achalm-Nagold waren in die Nagolder Bächlenhalle gekommen. Und dort zeigten die jungen Handballer ihr Talent. Die Sichtung ist die erste von drei Runden der VR-Talentiade. In jeder E-Jugend-Staffel der acht HVW-Bezirke wird immer ein Spieltag als VR-Talentiade-Spieltag ausgetragen – in diesem Jahr war es der Tag in Nagold. Am Ende steht der Verbandsentscheid, an dem auch zehn Kinder aus dem Handballbezirk Achalm-Nagold teilnehmen dürfen. Wie in der E-Jugend üblich traten die Teams nicht nur im Handball gegeneinander an, sondern auch im Königinnenball und bei einer Koordinationsstaffel. Erfreulich aus Nagolder Sicht: Man konnte alle drei Spiele gegen den TSV Ehningen gewinnen – darunter auch das Handballspiel mit 31:10. Außer Nagold und Ehningen war noch die Spvgg Aidlingen und der SV Bondorf mit dabei sowie jeweils mit zwie Teams die SG Nebringen/Reusten und die SG H2Ku Herrenberg. Foto: VfL Nagold