Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nagold 25-jähriger Schnapsdieb bedroht Kind

Von
Der alkoholisierte 25-Jährige wurde mit auf die Wache genommen. (Symbolfoto) Foto: Axel Bueckert – stock.adobe.com

Nagold - Nachdem am Freitag ein 25 Jahre alter Mann in einem Getränkeladen in der Marktstraße eine Schnapsflasche mitgehen ließ, ohne diese zu bezahlen, wurde die Polizei durch die Geschäftsinhaberin über diesen Sachverhalt informiert.

Während der Suche nach dem Ladendieb, erreichte die Beamten gegen 17 Uhr die Information, dass vor einem Reisebüro in der Bahnhofstraße ein Mann geschlagen wurde – im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich um den gesuchten Ladendieb handelte. Dieser hatte sich einem Kind gegenüber, welches sich mit seiner Mutter im Reisebüro befand, ordinär und vulgär verhalten.

Die Mutter wurde durch das verstörte Kind auf die Situation aufmerksam und ersuchte bei dem danebenliegenden Tabakladen um Hilfe. Ein 40-Jähriger eilte der Frau zur Hilfe und attackierte den Mann körperlich. Dieser entfernte sich daraufhin von der Örtlichkeit und konnte durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Nagold an einer Haltestelle aufgegriffen und zum Polizeirevier gebracht werden.

Wegen seiner starken Alkoholisierung wurde der 25-Jährige zur Ausnüchterung auf der Wache behalten. Der 25-jährige muss nun laut Angaben der Polizei mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Wegen Verdachts der Körperverletzung wird auch gegen den Mann ermittelt, der der Frau zur Hilfe kam und den 25-Jährigen verletzte.

Artikel bewerten
30
loading

Top 5

4

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.