Wann und wie kam die Omikron-Variante ins Land? Foto: dpa/Andreas Arnold

Die erste bestätigte Omikron-Infektion in Deutschland wurde am Frankfurter Flughafen festgestellt. Dabei könnte die Variante längst im Land sein. Man hat schlichtweg bislang nicht danach gesucht.

Stuttgart - Der Anstieg ist sehr steil, er geht von 0 auf 76 Prozent. Binnen eines Monats, so das Schaubild, macht die Omikron-Variante des Coronavirus mehr als drei Viertel aller Infektionen in Südafrika aus – jedenfalls unter jenen positiven Proben, die im Labor genetisch untersucht wurden. Das waren zuletzt sehr wenige, nicht einmal 100 Abstriche hat man im November sequenziert. Die Fallzahlen im frühlingshaften Südafrika waren bis vor Kurzem niedrig, und wenn sich jemand infizierte, dann mit Delta. Deshalb hatte man die Sequenzierungen seit dem Höchststand im Juli mit 4000 untersuchten Proben deutlich heruntergefahren.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€