An der Waldbühne auf dem Klosterplatz werden noch die letzten Vorbereitungen getroffen. Am Sonntag ist Eröffnung. Foto: Lübke

Pünktlich zum ersten Advent öffnet am kommenden Sonntag der Hausacher Weihnachtswald. Auf der Waldbühne gibt es tägliche Lesungen und Konzerte. Zudem startet in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt.

Hausach - Zwei Jahre Corona-Pause liegen hinter der größten dauerhaften Weihnachts-Veranstaltung im mittleren Kinzigtal. Ab dem kommenden Sonntag, 27. November, und dann bis zum 18. Dezember erwartet die Besucher in Hausach nun wieder der erleuchtete Weihnachtswald mit der Waldbühne im Herzen. Ein Überblick über das Programm auf dem Klosterplatz.

Die Lesungen: Täglich wird auf der Waldbühne ab dem 1. Dezember und bis zum 24. Dezember ein Bilderbuch vorgelesen. Welches dies jeweils sein wird bleibt, wie bei einem Adventskalender, bis zum Tag, wenn das "Türchen" dran ist, ein Geheimnis. Im Adventskalender der Stadt Hausach kann dieses Geheimnis auf der Internetseite der Stadt gelüftet werden. Gelesen wird ab 17 Uhr.

Die Musik: Nach der Lesung folgt an einigen Tagen jeweils ab 18 Uhr die Musik. Zur Eröffnung des Hausacher Advents spielt am Sonntag, 27. November, "Snapshot" mit Hannah Schiekofer und Roland Jäckle. Am Samstag, 10. Dezember, ist dann die Band "Defender" auf der Waldbühne. Einen Tag später gibt es einen Mix aus Musik und Poesie mit dem Duo "Raban", bestehend aus Urban und Rahel Huber Wölfle. Ein Mix aus Lesung und Musik gibt es dann am Sonntag, 18. Dezember. Michaela Keller liest weihnachtliche Geschichten. Musikalisch begleitet wird sie von Gregor Huber und Klaus Mosmann, die Weihnachtsklassiker zum Besten geben.

Die Verlosung: Auf dem Weihnachtsmarkt am 3. und 4. Dezember bietet die Gruppe "Patchwork im Schulhaus" in der Mediathek einen Gemeinschaftsquilt an, der verlost wird. Die Verlosung startet um 18 Uhr. "Frühlingserwachen wurde der Quilt von den Frauen genannt. Freundliche Farben und die Blütenform hellen aber durchaus auch graue Wintertage auf", teilt die Gruppe mit. Lose gibt es, wie in den Vorjahren, für fünf Euro an den beiden Weihnachtsmarkt-Tagen in der Mediathek zu kaufen. Der gesamte Erlös aus dem Losverkauf und allen anderen Einnahmen der Mediathek geht zu 100 Prozent nach Mai Tâm in Vietnam. "Die große Hilfe, die diesen Menschen von Father John Toai, Father Joseph An Phu und ihren Mitarbeitern geschenkt wird, übersteigt oftmals deren Kraft. Dennoch ist die menschliche und pflegerische Zuwendung ihr stetiger Antrieb. Sie alle bedanken sich für die große Hilfe aus dem Kinzigtal", so die Gruppe.

Der Markt: Auf dem Markt am 3. und 4. Dezember werden Geschenkideen, Selbstgebasteltes, Gebäck, Gegrilltes und wärmende Getränken angeboten. An beiden Tagen kommt ab 15 Uhr der Nikolaus. Nach der Bilderbuchvorlesung spielt am 4. Dezember um 17.30 Uhr die Stadt- und Feuerwehrkapelle auf. Die Schulband des Robert-Gerwig-Gymnasiums zeigt schon am 3. Dezember ab 19 Uhr ihr Können.

Party für Firmen: Die Bewirtung im Weihnachtswald übernimmt in diesem Jahr Sascha Schimpfkäse vom "Triangel". Es besteht die Möglichkeit, die Infrastruktur auf dem Klosterplatz für Zusammenkünfte von Firmen, Geschäften, Dienstleistern und Behördenvertretungen zu nutzen. Wenn nach den Bilderbuchlesungen unter der Woche oder nach den Wochenendveranstaltungen während der vier Adventswochenenden eine "Christmas-Party" gewünscht ist, können sich die Firmen und Betriebe bei Schimpfkäse unter Telefon 07831/10 52 oder per E-Mail an info@triangel-hausach.de melden.

Auf dem Weihnachtsmarkt werden auch dieses Jahr die "Anne-Maier-Bären" zugunsten der "Bärenkinder" verkauft. Der Stand ist am Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.