Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nach Tortenattacke in Ludwigsburg Innenminister Gall in Klinik untersucht

Von
Innenminister Reinhold Gall ist in Ludwigsburg mit einer Torte beworfen und dabei leicht verletzt worden. Foto: dpa

Bei einer Tagung in Ludwigsburg ist Innenminister Reinhold Gall von einem 19-Jährigen mit einer Torte beworfen worden. Gall wurde nicht verletzt, ließ sich aber vorsorglich in einer Klinik untersuchen. Das Motiv des jungen Mannes war zunächst noch unklar.

Stuttgart/Ludwigsburg - Torten-Attacke auf Innenminister Reinhold Gall: Ein Mann hat den SPD-Politiker am Freitag bei einer Veranstaltung in Ludwigsburg mit einem Kuchen beworfen. Ein Sprecher des Innenministeriums bestätigte einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung“. Gall sei vorsorglich ärztlich untersucht worden. Er wurde aber nicht verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde überwältigt und vorläufig festgenommen. Das Motiv des Mannes war zunächst unklar, wie der Ministeriumssprecher in Stuttgart sagte.

Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg ergänzte, handelt es sich bei dem Mann um einen 19-Jährigen. Er habe die Torte bei einer Podiumsdiskussion in der evangelischen Hochschule Ludwigsburg geworfen und den Minister wohl im Gesicht getroffen.

Vor sieben Jahren gab es in Baden-Württemberg schon einmal eine Torten-Attacke - auf den damaligen Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU). Er wurde 2007 in Stuttgart während einer Rede im Haus der Wirtschaft von einer jungen Frau angegriffen und blieb ebenfalls unverletzt. Oettinger zeigte sich zunächst überrascht, fasste sich dann aber und führte seine Rede zu Ende.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.