Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nach heftigem Autounfall Errol Spence auf der Intensivstation

Von
Erroll Spence 2012 in London Foto: imago images / ZUMA Press

Der Box-Superstar Errol Spence (29) ist am frühen Donnerstagmorgen in Dallas bei einen schlimmen Autounfall schwer verletzt worden, wie "TMZ" berichtet. Spence ist demnach gegen drei Uhr Nachts in hoher Geschwindigkeit über den Riverfront Boulevard gerast, als er die Kontrolle über seinen weißen Ferrari verlor und sich insgesamt fünf Mal überschlug. Der Box-Weltmeister soll laut Polizei nicht angeschnallt gewesen und aus dem Auto geschleudert worden sein. Der 29-Jährige wurde umgehend auf die Intensivstation eines nahe gelegenen Krankenhauses gebracht. Trotz seiner ernsthaften Verletzungen soll er sich nicht mehr in Lebensgefahr befinden, schreibt "TMZ" unter Berufung auf die Polizei.

Viele seiner Kollegen schickten bereits Genesungswünsche an den Sportler. Gegenüber "TMZ" sagte sein größter Konkurrent, Shawn Porter (31), die professionelle Rivalität wäre zweitrangig, Spencers Gesundheit hätte oberste Priorität. Er sagte auch, dass er positive Nachrichten über den Zustand von Spencer aus dem Krankenhaus bekommen hätte und wünschte ihm vollständige Genesung. Neben vielen anderen schreibt auch der ehemalige Weltmeister Kell Brook (33) auf Twitter: "Gute Besserung, Champ! Meine Gedanken sind bei dir, ich wünsche dir eine schnelle Genesung." Auch Box-Legende Roy Jones Jr. (50) veröffentlichte ein Video mit aufmunternden Worten und Genesungswünschen an den Verletzten: "Du bist ein Kämpfer von Grund auf, also will ich dich wiedersehen."

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.