Marder, Waschbär und andere Wildtiere besiedeln zunehmend die Städte. Dort gibt es reichlich Futter – aber auch Konflikte mit dem Menschen. Foto: dpa/Holger Hollemann

Wildtiere und Menschen treffen in den Städten immer häufiger aufeinander. Seit fünf Jahren werden in Baden-Württemberg deshalb Experten ausgebildet. Nach langen Verzögerungen dürfen sie jetzt offiziell arbeiten.

Es ist ein Dokument, auf das 126 bestens ausgebildete Stadtjägerinnen und Stadtjäger in Baden-Württemberg lange gewartet haben. Das Ministerium für ländlichen Raum teilt den unteren Jagdbehörden an den Landratsämtern und in den Städten sowie den Kommunen darin mit, dass die Spezialisten jetzt endlich zur Tat schreiten können. „Stadtjägerinnen und Stadtjäger können nun von den unteren Jagdbehörden anerkannt werden“, heißt es in dem Schreiben, das unserer Zeitung vorliegt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen