Der Zusammenstoß von Benjamin Pavard (re.) und Robin Gosens sorgte bei der EM für Diskussionen. Der Franzose blieb benommen liegen, spielte aber nach kurzer Behandlung weiter. War das die richtige Entscheidung? Foto: imago /Laci Perenyi

Über Kopfverletzungen im Fußball wird immer wieder diskutiert. Wo in Deutschland noch Nachholbedarf besteht – und warum ein Neurologe die temporäre Auswechslung fordert.

Stuttgart - Erst der Sprung ins Kopfballduell, dann die Bruchlandung auf dem Rasen und anschließend eine Nacht auf der Intensivstation. Felix Götze, der Bruder von Ex-Nationalspieler Mario Götze, hat sich am Sonntag beim 0:4 des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Berlin einen Haarriss im Schädel zugezogen. Der Vorfall hat die Aufmerksamkeit auf ein immer wiederkehrendes Thema gelenkt: Kopfverletzungen im Fußball.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€