Der Landrat des von der Hochwasserkatastrophe schwer getroffenen Kreises Ahrweiler, Landrat Jürgen Pföhler (CDU), wird sein Amt nicht mehr ausüben. Foto: dpa/Thomas Frey

Der Landrat von Ahrweiler, Jürgen Pföhler (CDU), legt sein Amt nach der Flutkatastrophe vom Juli nieder. Aber an Rücktritt denkt er nicht.

Ahrweiler - Jürgen Pföhler kann nicht mehr. Zermürbt von der schweren Last, für immer Mitverantwortung für die vielen Toten zu tragen, die bei der Flutkatastrophe in seinem Landkreis zu beklagen sind. Getrieben von seinen fassungslosen CDU-Parteifreunden und der aufgebrachten Opposition im Kreis Ahrweiler, die in ihm zwar nicht den Sündenbock suchen, der für jene nachweislich schweren Fehler herhalten soll, die die Staatsanwaltschaft veranlasst, gegen ihn zu ermitteln, aber die alle wissen, dass der Landrat nicht länger im Amt zu halten ist.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€