Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nach dem Putschversuch Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Von
Der Prediger Gülen wird von der türkischen Regierung für den gescheiterten Putsch verantwortlich gemacht. Foto: AFP

Istanbul - Nach dem Putschversuch in der Türkei fordert die Regierung in Ankara auch von Deutschland die Auslieferung von Gülen-Anhängern. Das sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Donnerstag dem Sender CNN Türk nach dessen Angaben.

Die türkische Regierung macht die Bewegung um den türkischen Prediger Gülen für den gescheiterten Putsch verantwortlich. Die Türkei hat bereits die USA, wo Gülen seit Jahrzehnten im Exil lebt, zur Auslieferung des Predigers aufgefordert. Die türkische Regierung geht seit dem Putschversuch massiv gegen Anhänger der Gülen-Bewegung in der Türkei vor.

In Stuttgart steht die BIL-Schule der Gülen-Bewegung nahe. Dort wird seit dem gescheiterten Putschversuch befürchtet, dass immer mehr Schüler die Einrichtung verlassen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.