Am Tatort haben die Menschen Blumen und Kerzen für die Opfer aufgestellt. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Die Gewalttat hinterlässt eine große Ratlosigkeit: Der Wunsch nach Aufklärung ist groß, meint Patrick Guyton.

München - Eine solch schreckliche Gewalttat wie die von Würzburg macht fassungslos. Ein junger Flüchtling aus Somalia, der hier Schutz genießt, lebt inmitten dieser liebenswerten Stadt. Doch offenbar befindet er sich in einer völlig anderen Welt, in Deutschland und in Würzburg ist er wohl nie angekommen. Es ist keine große Erkenntnis, doch nach einem solchen Verbrechen muss klar gesagt werden: Die allermeisten Somalier und andere Flüchtlinge verhalten sich in Deutschland gesetzeskonform und friedlich. In der Politik und in der Gesellschaft herrschen Trauer und Bestürzung, der Opfer wird würdig gedacht. Der Wunsch nach Aufklärung der Hintergründe ist groß.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen