Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Nach Bus-Crash in Degerloch Polizei sieht Schuld beim Fahrer

Von
Im Falle des Bus-Unfalls in Degerloch schließt die Polizei einen technischen Defekt als Ursache aus (Archivfoto). Foto: Fotoagentur Stuttgart Andreas Rosar

Stuttgart - Der Auffahrunfall von zwei Bussen in Stuttgart-Degerloch mit 29 Verletzten vergangene Woche ist vermutlich durch Unachtsamkeit des Fahrers entstanden.

Die Insassen des Busses seien noch nicht dazu befragt worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Wovon der Busfahrer vergangene Woche genau abgelenkt worden war, sei deshalb nach wie vor unklar. Aber es liege kein technischer Defekt vor.

Die Polizei schätzte den gesamten Schaden auf mehrere hunderttausend Euro. Bei dem Unfall war ein Linienbus auf einen stehenden Bus aufgefahren, der an einer Haltestelle wartete.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.