Fehlt David Beckham (hier mit seiner Frau Victoria beim Met-Ball in New York) der Fußball? Foto: dpa

In einer BBC-Dokumentation spielt Englands Nationalheld David Beckham öffentlich mit dem Gedanken einer Rückkehr auf den Fußballplatz. Meint der 39-Jährige das wirklich ernst?

In einer BBC-Dokumentation spielt Englands Nationalheld David Beckham öffentlich mit dem Gedanken einer Rückkehr auf den Fußballplatz. Meint der 39-Jährige das wirklich ernst?

London - Der früher Fußball-Star David Beckham hat ein Jahr nach seinem Karriereende ein mögliches Comeback in Aussicht gestellt.

Der 39-Jährige, der zuletzt für Paris St. Germain gespielt hatte, sagte in einer BBC-Dokumentation, dass es ihn reizen würde, seinen Ruhestand zu beenden. Nachdem er seine aktive Spielerlaufbahn beendet habe, „hatte ich eine schwierige Zeit“, sagte der frühere Kapitän der englischen Nationalmannschaft.

Beckham plant, eine Mannschaft in der US-Fußball-Liga MLS zu gründen und ein Stadion in Miami bauen zu lassen. Der frühere Mittelfeldspieler stand von 2007 bis 2012 bei MLS-Club Los Angeles Galaxy unter Vertrag. Zuvor hatte der Engländer für Manchester United und Real Madrid gespielt. Die Dokumentation soll am Pfingstmontag ausgestrahlt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: