Susanne Steiner-Hieske bietet im Blattwerk Schnittblumen, Pflanzen für drinnen und draußen und verschiedene Dekoartikel an. Foto: Pia Ziegler

Zum Muttertag schenken Männer und Kinder ihrer Mama gerne etwas. Typische Geschenke hierfür sind Schokolade und Blumen und für diejenigen, die diesen Tag vergessen haben, ein beliebtes Last-Minute-Geschenk.

Wir alle kennen es – kurz nicht dran gedacht, und schon ist wieder Muttertag. Doch einfach in den Supermarkt gehen und eine Tafel Schokolade und einen Strauß Tulpen kaufen, ist dem ein oder anderen dann doch zu langweilig – also was tun?

In Furtwangen gibt es beispielsweise die Confiserie-Café-Conditorei Mayerhöfer. Diese bietet Kuchen in Herzform, Pralinenschachteln in unterschiedlichen Größen und auch Tafelschokolade an. Das alles wird in der Konditorei aus hochwertigen Rohstoffen selbst hergestellt, wie Inhaberin Melanie Weißer erklärt.

In der Confiserie-Café-Conditorei Mayerhöfer können personalisierte Kuchen und Torten bestellt werden. Foto: Melanie Weißer

Wer eine spezielle Torte möchte, sollte sich am besten so früh wie möglich melden erklärt Weißer. Aber auch Spontane könnten noch den ein oder anderen Kuchen bekommen. „Wir machen immer einige Kuchen und Torten mehr“, erläutert Weißer hierzu. Weißer erzählt auch, dass sich das Sortiment regelmäßig ändert und zu jedem Anlass Kuchen und Torten kreiert werden können.

Pralinen und Schokotafeln

Mit Marzipan verzierte Schokolade oder Pralinen mit Trüffelfüllung gibt es zum Beispiel bei der Schwarzwälder Genusswerkstatt in St. Georgen. Zum Muttertag haben sie eine große Auswahl an Herzen in allen Größen und Varianten, Sokotafeln mit Text und sogar Pralinen mit essbarer Herzfolie umwickelt, wie eine Mitarbeiterin verrät. Ebenso können Tüten mit verschiedenen Pralinen – Menge und Sorten frei wählbar – vor Ort zusammengestellt werden.

Zum Muttertag gibt es in der Genusswerkstadt in St. Georgen Schokolade mit verschiedenen Verzierungen. Foto: Pia Ziegler

Das Angebot an Geschenken aus Schokolade wechselt je nach Saison und auch für Anlässe wie Geburtstage, Taufe oder Hochzeiten hat die Genusswerkstadt was Passendes im Sortiment. Die Mitarbeiterin erklärt, dass die Genusswerkstadt versuche, jedem Wunsch gerecht zu werden.

Blumensträuße sind auch eine Möglichkeit

Wer lieber Blumen verschenken möchte, wird beispielsweise im „s’ Blumenlädele“ in Schonach und im „Blattwerk“ in Sankt Georgen fündig.

Sigrid Cordes erklärt, dass in ihrem Blumenlädele grundsätzlich alles erlaubt ist, was gefällt. Wer einen bestimmten Wunsch hat oder einen ganz speziellen Strauß möchte, sollte mindestens zwei Tage vor dem gewünschten Abholtermin Bescheid geben, erläutert Cordes. Natürlich kann auch vor Ort ein Strauß zusammengestellt und direkt mitgenommen werden, aber „man sollte dann auch immer etwas Zeit mitbringen“. Zudem hat Cordes einige vorgefertigte Sträuße im Verkauf.

Sigrid Cordes zeigt einen Teil des Angebotes in ihrem Blumenladen. Foto: Christel Börsig-Kienzler

Auch am Muttertag sind gewisse Blumen etwas teurer. „Das liegt aber daran, dass diese dann stark nachgefragt sind“, erzählt Cordes. Wer also einen ganzen Rosenstrauß haben möchte, sollte diesen am Besten vorbestellen. Einzelne Rosen oder auch Gerbera im Strauß hingegen seien kein Problem. Etwas Spezielles für den Muttertag biete sie nicht an, aber dennoch habe sie einige Neuheiten im Sortiment wie zum Beispiel eine Orchidee die nach Kokosnuss riecht.

Das Blattwerk bietet Schnittblumen, Pflanzen für drinnen und draußen und Dekoartikel an, wie Inhaberin Susanne Steiner-Hieske erklärt. Einige der Schnittblumen sind Fair-Trade. „Die Kunden schauen da vermehrt drauf“, erzählt Steiner-Hieske. Passend zum Muttertag hat sie ihr Sortiment aufgestellt. Ob Sträuße in Herzform, Tischgestecke oder Dekoartikel mit Herzen – „wir finden für alle was“, ist sich Steiner-Hieske sicher. Sie versuche immer auf die individuellen Kundenwünsche einzugehen. Vorbestellungen sind gerne gesehen. Wer seinen Strauß vor Ort aussuchen und binden lassen möchte, sollte ein „bisschen Geduld mitbringen“. Es sind aber auch immer fertige Sträuße und verschiedene Werkstücke vorbereitet und ausgestellt.