Die Feuerwehr musste in Freiburg brennende Mülltonnen löschen. (Symbolfoto). Foto: Daniel Vogl/dpa

Bei einer mutmaßlichen Brandstiftung wurde ein Müllunterstand in Freiburg-Hochdorf durch das Feuer komplett zerstört. Die Polizei sucht ach Zeugen.

Ein Müllunterstand hat am Samstag, 11. Mai, im Pappelweg in Freiburg-Hochdorf gebrannt. Die Feuerwehr konnte das Feuer, welches gegen 6.15 Uhr gemeldet wurde, löschen.

Es wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand verletzt, teilt die Polizei mit. Die Höhe des Schadens wird auf circa 5000 Euro geschätzt.

Feuer greift von Müllsäcken auf den Unterstand

Zeugenaussagen zufolge hatten zunächst mehrere vor dem Mülltonnenunterstand abgelegte Müllsäcke aus bislang ungeklärter Ursache gebrannt, das Feuer soll dann auf den Unterstand übergegriffen haben, welcher dabei vollständig zerstört wurde, heißt es in der Polizeimeldung.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei schließt derzeit eine Brandstiftung nicht aus. Der Polizeiposten Weststadt (Telefon 0761/8 97 87 80) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise geben können.

Hinweise nimmt auch das Polizeirevier Freiburg-Nord (Telefon 0761/8 82 42 21) rund um die Uhr entgegen.