Prost: Helmut Reitemann und Ermilio Verrengia (Zweiter und Dritter von links) haben den Fassanstich beim Sommerfest des Balinger Musikvereins geschafft. Foto: Breisinger

Statt wie gewohnt in den Eyachauen das Gartenfest hat der Musikverein Balingen in diesem Jahr ein Sommerfest auf dem Parkplatz der Eberthalle gefeiert. Der Stimmung tat das keinen Abbruch.

Balingen - Grund für die Verlegung war – na klar – der Umstand, dass in den Eyachauen derzeit die Bauarbeiten für die Gartenschau laufen. Die Wiese fürs Gartenfest war damit nicht verfügbar.

Rudi Mattes, Vorsitzender des Balinger Musikvereins, nahm das gelassen: "Hier waren wir vor 20 Jahren schon, aber letzten Endes ist es egal, wo wir uns befinden, denn eigentlich kann aus fast jeder Location etwas gemacht werden."

Buntes musikalisches Programm

Der Spielkreis und die gemeinsame Jugendkapelle der Musikvereine Balingen und Frommern eröffneten am frühen Samstagabend das Fest, im Anschluss nahm der Musikverein Stetten/Haigerloch unter seinem Dirigenten Gerhard Nesselhauf, der auch schon beim MV Balingen mitspielte, Platz. Dessen Auftritt wurde vom Faßanstich unterbrochen. Oberbürgermeister Helmut Reitemann erhielt dabei Hilfe von Bürgermeister Ermilio Verrengia: Der eine hielt, der andere schlug zu. "Nach der langen Pause bin ich etwas aus der Übung geraten, beim Volksfest war es dementsprechend schwierig", erklärte Reitemann mit einem Lachen. Nach dem vierten Schlag floss der Gerstensaft, und die Stettener Musiker spielten "Ein Prosit der Gemütlichkeit".

Alle Mitglieder eingebunden

Bereits um 11 Uhr stand am Sonntag der Frühschoppen mit dem MV Heselwangen an, um 13.30 Uhr kam es zum Mittagskonzert mit dem MV Salmendingen, und zu Kaffee und Kuchen spielte der Musikverein Straßberg auf. Einen Auftritt der Balinger Musiker gab es nicht – alle Mitglieder waren in den Auf- und Abbau sowie die gastronomische Versorgung eingebunden.

Allerdings hatten die Balinger vor zwei Wochen einen großen Auftritt im voll besetzten Zelt beim Kreismusikfest in Geislingen, ebenso waren sie dort am Umzug beteiligt. Das Kreisverbandsmusikfest sei eine "super Veranstaltung" gewesen, so Mattes im Rückblick, der Musikverein Geislingen habe alles sehr gut organisiert.

Kameradschaft hat nicht gelitten

Mit Blick auf die Corona-Zeit sagte Mattes: "Unsere gute Kameradschaft hat auch in der langen Pause nicht gelitten. Momentan ist es bei uns ein Auf und Nieder, immer wieder haben wir personelle Ausfälle zu verzeichnen, aber der Probebetrieb läuft weiterhin. Altersbedingt hatten wir einige Austritte zu verzeichnen, dafür kamen allerdings auch Jüngere zu uns."

Welche Auftritte beim MV anstehen

Wie hoch geschätzt der Musikverein Balingen von den Stadtoberen wird, zeigte sich nicht nur an der gleichzeitigen Anwesenheit von Verrengia und Reitemann beim Sommerfest, sondern auch daran, dass der Musikverein zur Delegation gehört, die zum Abschluss der Landesgartenschau in Eppingen am 2. Oktober die Kreisstadt repräsentieren wird. Weitere Auftritte sind beim Weilstetter Weinfest am 30. Oktober geplant sowie auf dem Balinger Christkindlesmarkt Ende November.