Jasmin Schmid ist jetzt ganz offiziell Leiterin der Altensteiger Musikschule. Bürgermeister Gerhard Feeß (rechts) und Hauptamtsleiter Thomas Bräuning gratulierten. Foto: Buchner

Nachdem sie das Amt schon 13 Monate lang kommissarisch bekleidet hat, bestimmte der Altensteiger Gemeinderat Jasmin Schmid nun zur Leiterin der Altensteiger Musikschule.

Altensteig - "Sie hat nicht nur gezeigt, dass sie es kann – sie hat gezeigt, dass sie es sehr gut kann", sagte Altensteigs Bürgermeister Gerhard Feeß, als er mit Jasmin Schmid die (nicht ganz so) neue Leiterin der Städtischen Musikschule vorstellte. Der Gemeinderat habe in nicht öffentlicher Sitzung einstimmig beschlossen, der bisherigen kommissarischen Leiterin der Einrichtung das Amt nun zu übertragen.

Lob auch von den Kollegen

Die Stadt Altensteig habe sich während des gesamten Auswahlverfahrens von Matthias Hindenberger, der Ehrenvorsitzenden des Landesverbands baden-württembergischer Musikschulen, beraten lassen, und der habe Schmid eindeutig favorisiert. Außerdem habe der Landesverband Schmid attestiert, als kommissarische Leiterin hervorragende Arbeit geleistet zu haben. Lob gab es auch von den Musikschulen im Landkreis, erklärte Feeß: Die Zusammenarbeit mit Jasmin Schmid sei als "reibungslos, produktiv und angenehm" beschrieben worden.

Eigene Vorstellungen

Stadt und Gemeinderat habe die studierte Musikwissenschaftlerin und Kulturmanagerin damit beeindruckt, dass sie sich nach Übernahme der kommissarischen Musikschulleitung nicht darauf beschränkt habe, "den Laden am Laufen zu halten", sondern "angepackt, aufgeräumt und eigene Vorstellungen entwickelt" zu haben. "Ihre Kommunikationsfähigkeit hat der Musikschule gut getan", ist Feeß überzeugt. Das gelte für den Umgang sowohl mit den Lehrkräften als auch für den mit Schülern und Eltern sowie Kooperationspartnern.

Holpriger Start

Die Übernahme der kommissarischen Musikschulleitung sei etwas holprig verlaufen, räumt Jasmin Schmid ein, vor allem, weil so gut wie nichts dokumentiert gewesen sei. Hinzu kam die Herausforderung, den Musikschulbetrieb unter Pandemie-Bedingungen zu organisieren. Neben der "Basisarbeit" habe sie deshalb ihr Augenmerk auch darauf gerichtet, wie Musikschularbeit "zukunftssicher" gemacht werden kann. Da kämen Themen wie Digitalisierung und flexiblere Unterrichtsmöglichkeiten ins Spiel.

Feeß: "Verzahnung" von Vorteil

Jasmin Schmid hat auf durchaus hohem Niveau in unterschiedlichen Ensembles Querflöte gespielt. 2019 stieß sie zur Stadt Altensteig, als sie dort ein Praktikum für ihre Masterarbeit absolvierte. Die kommissarische Leitung der Musikschule übernahm sie im Herbst 2020, nachdem sich die Stadt fristlos vom damaligen Musikschulleiter Tobias Steeb getrennt hatte. Auch in Zukunft wird sie nicht ausschließlich als Musikschulleiterin, sondern auch im Altensteiger Kulturamt tätig sein – "da ich nicht unterrichte, bleibt dafür ausreichend Zeit". Bürgermeister Gerhard Feeß sieht in dieser "Verzahnung" einen weiteren Vorteil.

An der Altensteiger Musikschule unterrichten derzeit 25 Lehrkräfte rund 450 Schüler – Teilnehmer an Kooperationen mit Schulen, Vereinen und anderen Institutionen sind da nicht mitgezählt.