Sie haben in Zimmern ein Reparatur-Café ins Leben gerufen und wollen alsbald starten: Hermann Barth (hintere Reihe, von links), Arno Pfriender, Winfried Praglowski, Claudia Irion, Rektor Jan Hofelich sowie Uwe Mutschler (vorne von links) und Seniorenbeauftragte und Projektleiterin Anja Schaber. Foto: Weisser

Reparieren statt wegwerfen – von diesem Grundsatz wollen einige Bürger aus Zimmern die restliche Bevölkerung überzeugen. Bereits am Samstag, 13. Januar 2024, soll zu diesem Zweck das neue Reparatur-Café starten.

Das neue Reparatur-Café soll bereits am Samstag, 13. Januar 2024, starten. Die Treffen werden dann jeden zweiten Samstag von 9 bis 12 Uhr im Werkraum der Zimmerner Grund- und Werkrealschule stattfinden. Dort hatten sich auch, nach einem Aufruf im Amtsblatt, einige engagierte Bürger zu einem ersten Treffen zusammengefunden.