Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mühlenbach Mühlenbach in der Außenseiterrolle

Von
Mühlenbachs Patrick Schwendemann (hinten) beherrscht trotz der Beinklammer seines Gegners die Durchdreher auch im freien Stil . Foto: Bauer Foto: Schwarzwälder Bote

(lh). Heute empfängt der VfK Mühlenbach in der Gemeindehalle den Oberliga-Tabellenführer KSV Gottmadingen. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Während sich die Frage nach dem Sieger eigentlich nicht stellt, wollen die Gastgeber dem hohen Favoriten das Leben so schwer wie möglich machen, was bei der 14:20- Niederlage im Vorkampf ganz ordentlich gelang, da der VfK h immerhin vier der zehn Einzelduelle gewann. Ein fünfter Sieg war sogar möglich , doch VfK-Routinier Paul Vollmer erwischte gegen Artur Stang einen schlechten Tag und unterlag trotz einer furiosen Aufholjagd beim Endstand von 11:11, weil dem Ex-Schwenninger ein "Vierer"- und damit eine höhere Wertung gelungen war.

Ob Vollmer die Chance auf Revanche bekommt, erscheint äußerst fraglich. Denn Stang tauchte zuletzt nicht im Staraufgebot der Gäste auf. Eher wird er auf John Buchmann treffen, gegen den das Duell auch kein Zuckerschlecken wird.

Durchaus wieder sehen werden sich die Freistil-Spezialisten in der Klasse bis 75 Kilogrammm Yan Ceaban (KSV Gottmadingen) und MühlenbachsNicolai Chireacov, deren Aufeinandertreffen der VfK- Neuzugang nach spannendem Verlauf mit 5:2 gewann. Ceaban ist aber heute durchaus in der Lage den Spies umzudrehen.

Eine Gelegenheit zur Revanche bekommt auch VfK-Athlet Mario Eble, dessen 0:9-Niederlage gegen Dennis Rubach nicht eingeplant war. Zumindest will Eble dieses Mal das Ergebnis knapper gestalten. VfK-Ringer Alexander Müller, der im Vorkampf fehlte, wird sich mit David Stumpe auseinandersetzen müssen, dem m Gastringer werden die besseren Chancen eingeräumt. Simon Volk von den Gastgebern wird dem früheren Nendinger Bundesligaringer Florin Gavrila gegenüberstehen, während Christoph Walter (VfK) gegen Stefan Dobri eine Lehrstunde in Sachen Freistilringen befürchten muss.

Im Schwergewicht wechselte der Spitzenreiter mehrmals

Mühlenbachs Trainer Patrick Schwendemann wird wohl erst nach dem Wiegen wissen, mit wem er es im Schwergewicht zu tun bekommt. In dieser Gewichtsklasse wechselte der Spitzenreiter mehrmals seine Ringer. Im Vorkampf trifft der VfK Mühlenbach II um 19.30 Uhr in der Kreisliga Breisgau-Ortenau auf die Oberliga-Reserve der RG Waldkirch-Kollnau.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.