Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mühlenbach "Ätä" triumphiert bei Elfmeter-Turnier

Von
"Ätä" feierte seinen Sieg nach dem Spiel ausgiebig. Foto: Bührer Foto: Schwarzwälder Bote

Sagenhafte 24 Mannschaften sind mit der Hoffnung angetreten, sich zum Mühlenbacher Elfmeter-Champion 2019 zu küren. Am Ende hatte "Ätä" die Nase vorn.

Mühlenbach. In jeweils fünf spannenden Gruppenspielen hatten die Teams die Gelegenheit, vier Konkurrenten hinter sich zu lassen, um in das Viertelfinale einzuziehen. Erfreulich waren auch die vielen gemischten Teams und die Narrenzunft-Ladies, die sich äußerst achtbar schlugen.

Auf den geteilten fünften Platz kamen am Ende die Teams der "Glashoch-Rangers", "HBG", "KSV Promille" und "Saufside". Im ersten Halbfinale besiegte das "Äbili Team Älles" (Ätä) über das "angeschlagene" Team Brennans Muskelfaserriss und sicherte sich das Finalticket.

Spieler der Firma Protec verlieren im Halbfinale

Die Jungs der Firma Protec bewiesen zwar im Turnierverlauf, dass sie etwas von Präzisionstechnik verstehen, unterlagen im zweiten Halbfinale dennoch denkbar knapp dem JFV aus dem Elztal. Dafür sicherte sich Protec dann im kleinen Finale den dritten Platz und somit auch den Titel als beste Firmenmannschaft.

Nach dem spektakulären Einlauf unter der Champions League-Hymne und großem Applaus der vielen Fans wurde das Finale letztlich jedoch eine überaus eindeutige Angelegenheit. "Ätä" behielt am Ende mit 3:0 über das JFV die Oberhand und feierte den Titel anschließend ausgiebig.

Im Rahmenprogramm gab es neben reichlich kulinarischer Köstlichkeiten vom Grill und einer Cocktailbar in diesem Jahr auch eine besondere Bieraktion, die der Ballermann-Star Bierkapitän via Social Media für den SVM promotete. Immer wenn sein gleichnamiger Mallorca-Hit gespielt wurde, gab es Pilsbier zum Sonderpreis.

Tags darauf fand dann noch die Dorf-WM (7+1 Spieler) mit sechs Teams statt. Witterungsbedingt musste das Turnier leider abgebrochen werden, wodurch es letztlich in diesem Jahr zwei Dorfweltmeister gibt: die Finalteilnehmer HBG und die Musik.

An beiden Tagen war die Sportanlage hochfrequentiert und die Akteure haben den begeisterten Zuschauern viel Unterhaltung geboten.

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.