mRNA-Technik oder Vektorimpfstoff: Verschiedene Impfstoffe sollen den Weg aus der Pandemie ebnen. Wie funktionieren sie? Foto: dpa/Andreas Arnold

Astrazeneca und Johnson & Johnson setzen auf Vektorimpfstoffe, Biontech/Pfizer und Moderna auf mRNA-Impfstoffe. Wir erklären die Unterschiede zwischen beiden Technologien.

Oxford - Die Impfkampagne in Deutschland nimmt Fahrt auf. Mittlerweile sind hierzulande fast sieben Millionen Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft, knapp 24 Millionen Menschen haben zumindest eine Impfdosis erhalten. In der EU sind Impfstoffe von vier Herstellern zugelassen. Astrazeneca und Johnson & Johnson setzen auf Vektorimpfstoffe, Biontech/Pfizer und Moderna auf mRNA-Impfstoffe. Wir erklären die Unterschiede zwischen beiden Technologien.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: