Die Furche neben der Treppe beim Setzenbrünnele kommt durch die kontinuierliche Nutzung der Mountainbikefahrer. Foto: Strohmeier

52 Kilometer hat der Wegewart Bernhard Happle vom Schwäbischen Albverein in Bad Dürrheim und Schwenningen zu betreuen. Vermehrt sind Mountainbiker unterwegs, die auf unbefestigten Wege Schäden verursachen.

Bad Dürrheim/VS-Schwenningen - Der Forst zwischen Bad Dürrheim, Mühlhausen und Schwenningen ist ein beliebtes Naherholungsgebiet mit vielen Kilometern Wander- und Spazierwegen. Wegewart für den Schwäbischen Albverein, der danach schaut ist von Schwenninger Seite her Bernhard Happle. Und er ärgert sich immer wieder über Mountainbiker.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen