Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mountainbike Albstadt bekommt Zuschlag für MTB-Weltcup 2021

Von
Geschafft: Nach 2019 gibt es 2021 wieder einen UCI-Mountainbike-Weltcup im Cross-Country in Albstadt.  Foto: Armin M. Küstenbrück

Albstadt-Tailfingen - Der UCI-Mountainbike-Weltcup im Cross-Country soll am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Mai 2021, im Bullentäle stattfinden.

Das hat der Weltverband UCI mitgeteilt. Oberbürgermeister Klaus Konzelmann freute sich besonders über die Nachricht, zumal nach der coronabedingten Absage der UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaft 2020, die im Juni in Albstadt hätte stattfinden sollen, nicht klar gewesen war, wie die UCI reagieren würde. Wie Sarah Braun, Pressesprecherin der Stadt Albstadt, mitteilt, steht die Austragung des Weltcups 2021 in Albstadt noch unter dem Vorbehalt der Entwicklung der Coronavirus-Pandemie.

Ob Albstadt auch für den Weltcup 2022, für den sich die Stadt beworben hat, den Zuschlag bekommt, steht noch nicht fest. Weltcups werden seit 2013 im Tailfinger Bullentäle ausgetragen.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.