Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mönchweiler Kinderkrebshilfe erhält den Erlös

Von
Bürgermeister Rudolf Fluck spielt auf Wunsch jeden gekauften Weihnachtsbaum "schön".Foto: Hettich-Marull Foto: Schwarzwälder Bote

Mönchweiler (mhm). Alle Jahre wieder – wartet der Weihnachtsbaum im Bauhof von Mönchweiler auf Käufer. Der Weihnachtsbaumverkauf hatte dieses Jahr ein Novum zu bieten: Egal ob groß oder klein, eher licht oder dicht bewachsen – der gekaufte Baum konnte vom Bürgermeister Rudolf Fluck persönlich "schön gespielt" werden.

Begeisterter Hobbymusiker

Fluck, begeisterter Hobbymusiker, ließ auf seinem Flügelhorn traditionelle Weihnachtsweisen erklingen, wenn die Käufer bereit waren, einen Obolus zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Freiburg zu bezahlen. Bauhofleiter Jürgen Schwarzwälder sorgte mit der Kettensäge für die richtige Länge der zukünftigen Weihnachtsbäume.

Rathausmitarbeiter und Vertreter des Gemeinderats sorgten für Speis und Trank. Auch der Erlös der Bewirtung fließt in die Unterstützung der wichtigen Arbeit der Kinderkrebshilfe.

Ein Schelm, der bei der Auswahl der weihnachtlichen Weisen durch Bürgermeister Fluck eine politische Parallele erkennt. "Stille Nacht, heilige Nacht", "Süßer die Glocken nie klingen" und "Kling, Glöckchen, klingelingeling" hatte nichts mit dem anstehenden Bürgerentscheid in Sachen Kirchenglocken zu tun.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.