Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mönchweiler Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall auf B 33

Von
Der Wagen blieb nach dem Überschlag auf dem Dach liegen. Foto: Marc Eich

Mönchweiler/St.Georgen-Peterzell - Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 33 zwischen Mönchweiler und Peterzell sind am Sonntagmittag die Einsatzkräfte gerufen worden. Der Autofahrer flüchtete jedoch noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte - und zwar nicht ohne Grund.

Verkehrsteilnehmer hatten gegen 13.30 Uhr neben der Straße im Unterholz ein auf dem Dach liegendes Auto entdeckt und unverzüglich den Notruf gewählt. Ganz offensichtlich war das Fahrzeug bei seiner Fahrt in Richtung Peterzell von der Straße abgekommen, war einen Abhang hinuntergestürzt und hatte sich dabei überschlagen. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten mitsamt Notarzt an die Einsatzstelle - von möglichen Verletzten war vor Ort jedoch keine Spur.

Mithilfe einer Wärmebildkamera versuchte die Feuerwehr schließlich zu ermitteln, ob kürzlich Personen im Auto gesessen sind und wie lange der Motor bereits aus ist - einen genauen Zeitpunkt konnte man so jedoch nicht ermitteln. Auch eine Suchaktion im näheren Umfeld blieb ohne Erfolg, weswegen der Rettungsdienst bereits frühzeitig wieder die Einsatzstelle verließ.

Polizei trifft Fahrer Zuhause an

Parallel zu den Maßnahmen vor Ort, führte die Polizei eine Überprüfung an der Wohnanschrift des Halters vor - und entdeckten dort den Fahrer. "Dieser war deutlich angetrunken", erklärt ein Sprecher der Polizei gegenüber dem Schwarzwälder Boten. Der 32-jährige Mann war offenbar alleine in seinem VW unterwegs gewesen und hatte vermutlich aufgrund der alkoholischen Beeinflussung die Kontrolle über den Wagen verloren. Hierbei wurde er leicht verletzt. Der Fahrer muss sich nun für den Unfall verantworten. Sein nicht mehr fahrbereiter Wagen wurde derweil mithilfe der Feuerwehr von einem Abschleppunternehmen geborgen. Während der Unfallaufnahme und der Bergung musste die Bundesstraße teilweilse gesperrt werden.

Fotostrecke
Artikel bewerten
23
loading

Ihre Redaktion vor Ort St. Georgen

Nadine Klossek

Fax: 07724 94818-15

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading