Foto: 7aktuell.de/Symbolbild

Vater lässt sein Kind in Möglingen bei eisigen Temperaturen eine Stunde lang allein im Auto.

Möglingen - Mit einem Bericht an das zuständige Jugendamt wird die Polizei auf das Verhalten eines 43-jährigen Vaters reagieren, der am Montag, gegen 12 Uhr sein eineinhalb Jahre altes Kind trotz der eisigen Temperaturen im verschlossenen Auto auf dem Rathausplatz in Möglingen (Kreis Ludwigsburg) zurückgelassen hatte. Eine Zeugin meldete den Vorfall der Polizei, nachdem das Kind 30 Minuten lang in dem Fahrzeug geweint hatte.

Kurz bevor die alarmierte Feuerwehr das Fahrzeug öffnete, kehrte der Vater zu seinem Wagen zurück, berichtet die Polizei. Das Kind, das mittlerweile eine Stunde allein im Fahrzeug saß, blieb unversehrt. Der 43-Jährige gab an, dass eine Unterhaltung etwas länger gedauert habe.