Noch ist unklar, ob Gregor Kobel im Borussia-Park im VfB-Tor stehen kann. Foto: Baumann

Für die Partie in Gladbach ist ein Einsatz von Gregor Kobel wegen Rückenschmerzen fraglich, die Nummer zwei Fabian Bredlow könnte einspringen. Ginge Kobel am Saisonende zum BVB, wäre ein Wahlbayer eine interessante Alternative.

Stuttgart - Geht es um das Torwartspiel des Gregor Kobel, so weiß der 1,94-Meter-Riese aus der Schweiz einen Fan fest an seiner Seite: Es ist Pellegrino Matarazzo. „Physisch ist er ein Monster. Schon Mario Gomez hat gesagt, dass Greg unheimlich viel Raum des Tores zumacht“, schwärmt der VfB-Cheftrainer. „Die Stürmer finden kaum Räume, um den Ball gegen ihn ins Netz zu bringen.“

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: