Und los: Ein Modellflugzeug steigt in den Himmel. Foto: Thiercy

Zum Schnuppertag hatte die Zillhausener Modellfliegergruppe geladen. Sie stellten Interessierten ihr Hobby vor.

Balingen-Zillhausen - In familiärer Atmosphäre haben junge und erfahrene Modellflieger ihre Geräte am Sonntag in den Himmel über dem Flugplatz steigen lassen. Es wurde gefachsimpelt, sich gegenseitig geholfen und so ein entspannter Nachmittag verbracht.

Schon Tradition

Das Schnupperfliegen hat Tradition bei der Modellfliegergruppe Zillhausen. Endlich räumte am Wochenende auch Corona die akkurat gemähte Wiese, die als Start- und Landebahn dient.

Und es gab sogar einen Jungfernflug: Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hob ein Modellflugzeug zum ersten Mal ab. Auch wenn es ein kurzer Flug war, freute sich die junge Besitzerin mächtig. Sie war mit ihren Eltern gekommen.

Wetter macht auch mit

Erfahrene Modellflieger des 120 Mitglieder zählenden Vereins kennen sich mit allen Kniffen der Technik aus und leisteten den Kindern Hilfe beim Abheben der kleineren und größeren Flugobjekte. Und das Wetter machte auch mit. Es war zwar frisch, aber die angekündigten Schauer und Windböen blieben aus, sodass die Flugfans ziemlich ideale Bedingungen für ihre Leidenschaft hatten.

Bald Flugplatzfest

Nun blickt die Modellfliegergruppe voraus: Am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Juli, findet das traditionelle Flugplatzfest statt. Dann werden wieder die schönsten und spannendsten Flugzeuge der Mitglieder des von Walter Vollmer und Markus Haigis geführten MFG zu bewundern sein. Der Flugplatz selbst ist übrigens schon seit 1979 in Betrieb. Gegründet wurde der Verein 1959.