Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Mittleres Kinzigtal 14-Jähriger prallt gegen Windschutzscheibe

Von

Mittleres Kinzigtal - Ein 14-jähriger Radfahrer verletzte sich bei einem Unfall mit einem Auto in Hausach schwer. Außerdem hatte das Polizeirevier Haslach laut seinem Bericht vier weitere Unfälle aufzunehmen, bei denen ein Sachschaden von insgesamt knapp 20.000 Euro entstanden ist.

Ein 14-jähriger Radfahrer wollte am Montagmorgen gegen 7.10 Uhr in Hausach auf dem Weg zur Schule von der Einbacher Straße nach links in die Sattlerstraße abbiegen. Dabei übersah er allerdings ein aus Richtung Stadtmitte kommendes Auto und stieß frontal mit diesem zusammen. Dabei fiel der Junge zunächst auf die Motorhaube des Fahrzeugs, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Wagens und stürzte dann auf die Straße. Der Junge erlitt beim Unfall schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Einen Fahrradhelm hatte der Verunglückte nicht getragen. An Auto und Fahrrad gab es 5000 Euro Schaden.

In Hofstetten ereignete sich am Sonntag gegen 18 Uhr auf der Verbindungsstraße zwischen Biederbach und Hofstetten ein Verkehrsunfall. Ein Autofahrer fuhr in Richtung Hofstetten und wollte an einem entgegenkommenden Fahrzeug vorbeifahren, das wegen der engen Straße angehalten hatte. Beim Vorbeifahren streifte er am wartenden Wagen entlang; es entstand Schaden von rund 500 Euro.

Ein Autofahrer hatte am Samstagmorgen zwischen 7 und 7.15 Uhr seinen Wagen in der Zeller Kirchstraße geparkt. Während dieser Zeit stieß ein anderes Fahrzeug hinten links gegen die Stoßstange des parkenden Autos. Obwohl Schaden von rund 500 Euro entstanden war, fuhr der Verursacher weiter ohne sich um die Sache zu kümmern. Die Ermittlungen des Polizeipostens Zell sind noch im Gang.

Rund 5000 Euro Sachschaden gab es bei einem Verkehrsunfall in Gutach am Sonntagmittag. Ein Motorradfahrer fuhr in einer Fahrzeugschlange auf der B 33 von Hausach in Richtung Gutach. Als die vorausfahrenden Fahrzeuge kurz vor dem Freilichtmuseum Vogtsbauernhof abbremsen mussten, konnte der Zweiradfahrer laut Polizei wegen zu geringem Sicherheitsabstand nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Vordermann auf.

Am Ausbauende der B 33 bei Haslach kam es am Sonntag kurz nach 10 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein Autofahrer war in Richtung Haslach unterwegs und bremste an der nach rechts abknickenden Vorfahrtsstraße bis zum Stillstand ab. Der nachfolgende Autofahrer reagierte laut Polizei zu spät und fuhr mit seinem Auto auf das wartende Fahrzeug. Durch den Aufprall zog sich der Fahrer des ersten Autos leichte Verletzungen zu; an den Fahrzeugen gab es Schaden von rund 6500 Euro.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.