Ja, es geht zur Zeit in der Pandemie: Langjährige Mitarbeiter werden ausgezeichnet. Sie erfahren Wertschätzung. Foto: Moosmann Foto: Schwarzwälder Bote

Jubiläum: Langjährige Mitarbeiter der Bruderhaus-Diakonie erfahren Anerkennung / Kleine Bewirtung

Fluorn-Winzeln. Langjährige Treue zum Arbeitgeber ist in der Bruderhaus-Diakonie ein Grund zur Freude. Die große Anzahl an langjährigen Mitarbeitern, die geehrt wurden, zeigt, wie sehr sich die Mitarbeiter mit der Bruderhaus-Diakonie und ihrer Arbeit identifizieren.

Da im vergangenen Jahr die Ehrungen langjähriger Mitarbeiter Corona-bedingt ausfallen mussten, wurden dieses Jahr bei einer Veranstaltung auf dem Poche-Gelände in Fluorn die Ehrungen für 2020 und 2021 gemeinsam vorgenommen.

Christine Trein, Regionalleitung der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg, wies in ihren Einleitungsworten darauf hin, dass langjährige Mitarbeiter Garant für einen gute und kontinuierliche Arbeit seien. Sie bedankte sich bei allen, die seit vielen Jahren der Bruderhaus-Diakonie die Treue halten.

Unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regelungen fand in und bei der offenen Remise in Fluorn eine kurzweilige Veranstaltung statt, bei der sich die Anwesenden sichtlich freuten, wieder einmal mit Kollegen aus verschiedenen Bereichen und Abteilungen zusammen sein zu können. Jedoch konnten nicht alle zu ehrenden Personen an der Feier teilnehmen.

Nach dem offiziellen Teil wurden bei einer kleinen Bewirtung Erinnerungen an die gemeinsame Zeiten ausgetauscht und für kurze Zeit die Beeinträchtigungen und Erschwernisse der vergangenen Monate vergessen.

Dank und Anerkennung

Ausgezeichnet wurden für zehnjährige Zugehörigkeit zur Bruderhaus-Diakonie: Regine Marte, Jenny Schwarz, Stefanie Singer, Anette Eberhard, Bettina Gehrmann, Daniela Hörmann-Günthner, Rolf Jauch, Silvia Schneider, Conny Selbmann, Nadine Uberig und Karolina Burkhardt.

Für 20 Jahre Zugehörigkeit erhielten Dank und Anerkennung Alexandra Zibold, Dorothee Flaig, Gundula Kaufmann und Heidrun Straub Für 25 Jahre Treue zur diakonischen Einrichtung wurden Edith Maier und Birgit König mit dem Kronenkreuz ausgezeichnet und für 30 Jahre Zugehörigkeit Marcus Zernicke, Petra Ziegler, Carmen Haas und Jörg Mahlo.

Eine besondere Ehrung erfuhren Dagmar Fehrenbach, die nicht anwesend sein konnte, und Anita Straub-Schmid für 40 Jahre Treue und Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: