Die "Miss Intercontinental 2013", Ekaterina Plekhova (links) mit der Miss Intercontinental 2012, Daniela Chalbaud aus Venezuela. Foto: dpa

Am Samstagabend ist in Magdeburg der Schönheitswettbewerb "Miss Intercontinental 2013" ausgetragen worden. Am Ende durfte sich die 23-jährige Russin Ekaterina Plekhova über den Titel freuen. Die deutsche Teilnehmerin Elena Schmidt landete auf Platz 6.

Am Samstagabend ist in Magdeburg der Schönheitswettbewerb "Miss Intercontinental 2013" ausgetragen worden. Am Ende durfte sich die 23-jährige Russin Ekaterina Plekhova über den Titel freuen. Die deutsche Teilnehmerin Elena Schmidt landete auf Platz 6.

Magdeburg - Die 23-jährige Russin Ekaterina Plekhova ist in Magdeburg zur "Miss Intercontinental 2013" gekürt worden. Sie setzte sich am Samstagabend vor 700 Zuschauern gegen ein internationales Starterfeld durch. Insgesamt beteiligten sich 59 Frauen an dem Schönheitswettbewerb. Neben dem Siegerkrönchen, das mit 720 Diamanten im Wert von knapp 267 000 Euro besetzt ist, erhielt sie ein Preisgeld von 35 000 US-Dollar.

Plekhova arbeitet als Ingenieurin in St. Petersburg und hat an einer Eliteuniversität mit Auszeichnung ihren Abschluss gemacht, wie der Veranstalter mitteilte. „Miss Deutschland“ Elena Schmidt erreichte Platz 6. Die gebürtige Kasachin lebt in Berlin. Der Schönheitswettbewerb wird seit 1971 veranstaltet und wurde zum 1. Mal in Magdeburg ausgetragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: