Das Schaumbad ist eröffnet - und dazu gab's gegen später auch noch fetzige Musik Foto: Wegner

Mit einer besonderen Samstags-Attraktion wartet Mini-Schramberg auf dem Rathausplatz auf: Einem Schaumbad

Schramberg - Kommt, und fühlt, wie es ist duschen ohne Wasser – Gleich mit der Eröffnung warteten viele Interessierte auf die Möglichkeit im glibberigen Schaum ihre Runden drehen und sich gegenseitig einschäumen zu können.

Nicht zu hoch

Denkt dran, die Kinder sind nicht so groß, hatte zuvor Juks-Chef Marcel Dreyer seinen Mitarbeitern eingeschärft – und so wurde der mit einer Maschine am Rand produzierte Schaum mit einem Bierfesttisch so auf den gesamten Bereich verteilt, dass kein Kind darunter verschwinden konnte.

Anschließend duschen

Viele der Schaumbad-Freunde kamen gleich in Badehose oder Badeanzug  - und erhielten auf Wunsch abschließend von Steffen Auber vom Bauhof und Patrick Wöhrle von der Feuerwehr eine Dusche.

Weitere Artikel zu Mini-Schramberg auf unserer Themenseite