Sein Vermögen übertrug Ferdinand Graf von Zeppelin 1908 in eine Stiftung. Foto: Stadtarchiv Leinfelden-Echterdingen

Nun hat auch der Verwaltungsgerichtshof Mannheim entschieden: Die millionenschwere Zeppelin-Stiftung bleibt in Händen der Stadt Friedrichshafen.

Die Friedrichshafener Zeppelin-Stiftung bleibt unter Kontrolle der Stadt Friedrichshafen. Das hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Mannheim am Donnerstag entschieden. Der 1. Senat wies eine Berufungsklage von Albrecht von Brandenstein-Zeppelin und dessen Sohn Frederic gegen das Land Baden-Württemberg ab. Der Adlige ist Urenkel des Luftschifferfinders Ferdinand Graf von Zeppelin. Die Entscheidungsgründe wird das Gericht im Lauf des Juli zustellen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen