Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Waldmeisterschaften: Männer messen sich mit Sägen und Äxten

Von
Beim Baumstammentasten geht es um Schnelligkeit und Präzision. Foto: Lissy

Meßstetten-Hartheim - An mehreren Stationen haben die Teilnehmer der zwölften Waldmeisterschaften der Freiwilligen Feuerwehr Hartheim ihre Geschicklichkeit im Umgang mit der Motorsäge und mit der Axt bewiesen.

Auf dem Parkplatz bei der Festhalle und der gegenüberliegenden Wiese sägten die Teilnehmer um die Wette. Es lag möglicherweise am Termin, dass nur vier Männer am Wettkampf teilgenommen haben. Selbst der Titelverteidiger Andre Neuburger konnte nicht teilnehmen, Lokalmatador Carlo Schüssler war in Österreich eingeschneit und konnte nicht rechtzeitig nach Meßstetten kommen.

Unter der Leitung des neuen Feuerwehrabteilungskommandanten Alexander Hörter sowie dem Moderator Herbert Knaus startete der Wettkampf mit dem Baumstammentasten. Manuel Rasch, der vor zwei Jahren den zweiten Platz belegte, wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht und siegte ganz knapp vor Eric Beck, der vor zwei Jahren den dritten Rang belegte. Mit im Wettbewerb waren auch Tobias Mattes und Jochen Szemkus. Die weiteren Disziplinen waren das Scheibenstapeln, das Holzschroten, das Zielfällen, sowie das Baumscheibensägen mit Schwertwechsel. Die Zuschauer, unter ihnen Bürgermeister Frank Schroft und Ortsvorsteher Bodo Schüssler, feuerten die Teilnehmer immer wieder kräftig an. Am Ende des Wettkampfes siegte Tobias Matthes mit 17 Punkten klar vor Manuel Rasch (zehn Punkte) und Jochen Szemkus (neun Punkte).

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.