Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Von Populismus und Fernsehen

Von
Peter Frey ist Hauptredner des Bürgerempfangs am Freitag. Foto: Chaperon Foto: Schwarzwälder Bote

Meßstetten. Der Chefredakteur des ZDF, Peter Frey, wird Gastredner beim Bürgerempfang der Gemeinde Meßstetten sein. Der findet am Freitag, 8. Juni, statt.

Bereits bei der ersten Auflage des Meßstetter Bürgerempfangs im vergangenen Jahr hatte Bürgermeister Frank Schroft den zahlreichen Gästen mit dem damaligen Kanzleramtschef und jetzigen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier einen hochkarätigen Referenten präsentiert.

In einer fachlich kompetenten und mit Humor gewürzten Rede zum Thema "Strukturwandel im ländlichen Raum" hatte Altmaier einen weiten Bogen von der Umwelt- über die Wirtschafts- und Struktur- bis zur Außenpolitik gespannt. Die in den Farbtönen des städtischen Corporate Designs beleuchtete und ansprechend dekorierte Heuberghalle bildete einen passenden Rahmen. Nach diesem gelungenen Einstand soll es beim zweiten Bürgerempfang am Freitag, 8. Juni, keine Abstriche geben. Bürgermeister Schroft freut sich, dass "wir auch in diesem Jahr wieder einen renommierten, kompetenten und erfahrenen Gastredner gewinnen konnten", wie er betont.

Peter Frey, Chefredakteur des ZDF, anerkannter Journalist, der aus vielen Krisengebieten der Welt für das ZDF berichtete und auch heute noch mit Kommentaren und als Moderator medial präsent ist, soll den zweiten Bürgerempfang bereichern.

"Die Aufgabe des Fernsehens in Zeiten des Populismus" sei der brisante und hoch aktuelle Inhalt seines Vortrags, wird Bürgermeister Schroft in einer Mitteilung zitiert. "Gerade weil sich der Populismus in unterschiedlichen Erscheinungsformen auch in unserem Land lautstark zu Wort meldet. Ein Thema, von dem wir alle betroffen sind, das uns alle bewegt und das uns alle als Staatsbürger angeht."

Schroft betont, dass alle Bürger zum Bürgerempfang eingeladen sind. Damit auch viele ältere Bürger teilnehmen können und im Anschluss noch genügend Zeit für den gemütlichen Austausch bleibt, wird der Empfang bereits um 17 Uhr beginnen.

Nach dem offiziellen Teil, der musikalisch von Katja Steidle und Ferdinand Raiber aus Heinstetten umrahmt wird, lädt die Stadt zu einem Imbiss ein.

  Der Bürgerempfang findet statt am Freitag, 8. Juni, Beginn ist um 17 Uhr, Einlass ist bereits um 16. Zum Bürgerempfang fährt ein kostenloser Shuttlebus aus den Stadtteilen zur Heuberghalle und zurück. Der Bus fährt wie folgt: Heinstetten, Rathaus 16 Uhr; Hartheim "Lamm-Stuben" 16.05 Uhr; Unterdigisheim Feuerwehrmagazin 16.10 Uhr; Oberdigisheim Rathaus 16.15 Uhr; Tieringen Rathaus 16.20 Uhr; Hossingen Rathaus 16.25 Uhr; Meßstetten Rathaus 16.30 Uhr; Heuberghalle Meßstetten 16.35 Uhr. Um 21 Uhr fährt der Bus wieder in die Stadtteile zurück.

 
 

Top 5

11

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading