Die Johannes-Brenz-Medaille erinnert an den Vollender der Reformation in Württemberg unter Herzog Christoph. Foto: Groh Foto: Schwarzwälder Bote

Brenz-Medaille: Kirche ehrt Helfer

Meßstetten (wgh). Mit der Johannes-Brenz-Medaille in Bronze sind ehrenamtliche Mitarbeiter der evangelischen Kirchengemeinde Meßstetten ausgezeichnet worden, die sich über lange Zeit bei verschiedenen Aufgaben eingesetzt haben, sei es in der Kinderkirche, beim CD-Dienst, im Kirchengemeinderat, beim Weltgebetstag, bei handwerklichen Arbeiten, bei Festen, bei Veranstaltungen für Senioren, auf der Kirchenbezirksebene, in Gottesdiensten, bei der Pflege der Internetseite oder bei Veranstaltungen.

Die evangelische Landeskirche Württemberg verleiht die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze für mindestens 30 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit. Weil coronabedingt kein Festgottesdienst möglich war, um alle gemeinsam zu würdigen, haben die Geehrten die Medaillen jeweils einzeln erhalten. Ausgezeichnet wurden Adolf Ast, Maria Fischer, Irmgard Gempper, Gottlob Gerstenecker, Wilfried Groh, Bruno Lachmann, Ilse Link und Claudia Schempp. Karl-Heinz Härter hatte die Medaille schon vor längerer Zeit erhalten, wurde nun aber vom Landesbischof mit einer besonderen Urkunde für viele Jahrzehnte ehrenamtlichen Engagements geehrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: