Die Turnerinnen der Realschule Meßstetten freuen sich über den ersten Platz im Wettbewerb. Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder-Bote

57 Mannschaften beim Regierungsbezirks-Geräteturnfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Meßstetten

Meßstetten (wl). Einen großen Wettkampftag, der im Rahmen der Aktion "Jugend trainiert für Olympia" mit dem Geräteturnfinale des Regierungsbezirks Tübingen in der Meßstetter Heuberghalle ausgetragen wurde, hat Gabi Kantimm mit einem großen Helferteam ausgerichtet. Gut abgeschnitten haben die Realschule und das Gymnasium Meßstetten.

Für den Wettkampf war zunächst der Transport der teilnehmenden Schüler nach Meßstetten zu organisieren.

An diesen Turnwettkämpfen der Jahrgänge 1998 bis 2005 im Pflicht-Vierkampf beteiligten sich 57 Mannschaften aus 30 Schulen. Diese kamen überwiegend aus dem oberschwäbischen Raum, Ulm, Tübingen, Pliezhausen. Aus dem Zollern-Alb-Kreis waren es die Gymnasien Balingen, Ebingen, Haigerloch, Meßstetten, die Realschule Meßstetten, sowie die Schillerschule Onstmettingen. Mit im Wettkampf standen auch eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft von der Nachbarschaftsgrundschule Schwenningen.

Mit zum Favoritenkreis für die Qualifikation zum Landesfinale, das in Löffingen stattfindet, zählten unter anderem die Turnerinnen aus Balingen, Haigerloch, Ebingen und Meßstetten. In Zusammenarbeit mit dem TSV Meßstetten fand der Geräteaufbau in der Heuberghalle und der Bewegungshalle statt. Damit die Wettkämpfe reibungslos vonstatten gehen konnten, waren professionelle Kampfrichter aus den Vereinen des Schwäbischen Turnerbundes im Einsatz.

Von den teilnehmenden Teams ist eine Großzahl mit den Vereinsmannschaften identisch. Deshalb kam es oft zu recht ausgeglichenen Übungen, die sich nur um Nuancen in den Wertungen unterschieden haben.

Nach einem langen Wettkampftag wurden von Gabi Kantimm und den Helferinnen die Siegerehrungen und Siegerauszeichnungen vorgenommen.

Sehr erfreut war die Siegermannschaft vom Gymnasium Haigerloch im Wettkampf I der Mädchen, die mit 204,30 Punkten vor dem Gymnasium Meßstetten (198,20 Punkte) gewonnen hat. Das Gymnasium Ebingen belegte mit 192,00 Punkten den vierten Platz. Im Wettkampf II der Mädchen hat das Team des Gymnasiums Balingen mit 197,30 Punkten gewonnen. Aus dem Wettkampf III/2 der Mädchen ging die Mannschaft der Realschule Meßstetten mit 242,70 Punkten siegreich hervor. Im Wettkampf IV (Gerätebahn) siegten die Turnerinnen des Gymnasiums Ebingen. Diese Mannschaften haben sich ebenso wie die Teams der Anne-Frank-Realschule Laichingen, von Gymnasium BZ Markdorf, Geschwister Scholl-Schule Tübingen, Gemeinschaftsschule im Illertal, Geschwister-Scholl-Realschule Bad Urach, Burgbergschule Überlingen und Graf-Eberhard-Gymnasium Bad Urach für das Landesfinale qualifiziert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: