Der Kassierer des Kässle- Sparclubs Waldhorn, Karl Heinz Felgenhauer, überreicht der Mitarbeiterin des Tierheims Tailfingen, Karin Stang, die Spende. Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder-Bote

Kässle-Sparclub Waldhorn Meßstetten spendet nach Tailfingen

Meßstetten/Albstadt-Tailfingen (wl). Eine spontane Aktion des Kässle-Sparens im Waldhorn Meßstetten ist dem Tailfinger Tierheim zugute gekommen: eine Spende in Höhe von 211,11 Euro.

In einigen Gasthäusern hat es sich eingebürgert, dass die Stammgäste an einem Kässle-Sparen teilnehmen. Die Kässle sind im Gastraum angebracht.

Dort muss jeder Teilnehmer pro Woche einen bestimmten Betrag einwerfen. Wer dem nicht nachkommt, hat ein Strafgeld zu bezahlen. Außerdem wird jede Woche von dem Mindesteinsatz ein kleiner Teil des Geldes für das jährlich einmal stattfindende "Kässlefest" mit Essen und einer Tombola einbehalten. Dafür ist ein Kassierer bestimmt, der das verwaltet.

Bei dem Kässlefest werden die Kässle geleert und jeder Sparer bekommt seinen ersparten Betrag ausbezahlt. Mit den Strafgeldern und den wöchentlich einbehaltenen Beträgen bestreiten die Sparer das Essen und die Tombola, die auch viele Firmen und Geschäfte großzügig unterstützen.

Aus den Geldern der Kässlesparer blieb noch ein Restguthaben übrig: 211,11 Euro, die nach einstimmigen Beschluss der Sparer an das Tierheim Tailfingen gespendet wurden. Kassierer Karl Heinz Felgenhauer vereinbarte mit der Leiterin des Tailfinger Tierheims einen Übergabetermin. Tierpflegerin Karin Stang nahm das Spendengeld mit großer Freude entgegen und dankte dem Kässle-Sparclub Waldhorn dafür.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: