Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Musikverein Meßstetten ist froh über seinen neuen Dirigenten

Von
Den Ausschuss hat der Musikverein Meßstetten zum Teil neu besetzt. Von links Kathrin Gerstenecker, Martin Huber, Ellen Gempper, Theresa Eppler, Claus Clesle, Florian Bodmer, Jasmin Eschbach, Jochen Weier, Manuel Weier, Annette Stölzle, Stefanie Wochner, Hubert Clesle, Martin Fetzer, Andreas Bott und Michael Weier. Foto: Lissy Foto: Schwarzwälder-Bote

Meßstetten (wl). Der Musikverein steht für weitere zwei Jahre unter der Führung von Michael Weier, Stefanie Wochner und Martin Fetzer. Sie sind bei der Hauptversammlung wieder gewählt worden.

Das zurückliegende Vereinsjahr sei positiv verlaufen, wenn auch durch den Rücktritt des Dirigenten Joachim Bock etwas stressig geworden, begann Michael Weier seinen Rückblick. Die Vereinsverantwortlichen mussten sich auf die Suche nach einem neuen Dirigenten machen. Unter fünf Kandidaten fiel die Wahl auf Andreas Bott aus Tailfingen. Nach dem ersten Probedirigat hatte er alle Musiker überzeugt. Dies veranlasst Weier zu großem Optimismus. Er fiebert förmlich auf den am 5. April stattfindenden Saisonauftakt hin, wo der neue Dirigent sein Debüt hat. Ein gut gelungenes Serenadenkonzert sowie die Marktplatzhockete und das Weihnachtskonzert waren die Höhepunkte des vergangenen Jahres. Zu den Auftritten wird erstmals im Mai eine Altmetallsammlung durchgeführt.

Auf die Jugendausbildung eingehend, bilanzierte Weier, dass die Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule "hast du Töne" sowie mit dem Dirigenten Samy Hatvani bestens funktioniere, nur an jungen Musikern fehle es noch. Wenn es auch in der aktiven Kapelle vier Verluste gegeben habe, so mache es ihn stolz, dass die Musiker zusammenhielten, so Weier.

Ausführlich ließ Schriftführer Ekmar Rettich das Vereinsgeschehen Revue passieren. Bedauert hat er, dass er durch seinen Wohnsitzwechsel und auch aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr habe und sich deshalb als Schriftführer und als Musiker verabschieden müsse. Das Ende seiner 22-jährigen Amtszeit als Kassierer hat zudem Hubert Clesle angekündigt, der vom positiven Kassenstand berichtete. Der neue Dirigent Andreas Bott wünscht sich, dass die jungen Musiker stärker in die Vereinsarbeit eingebunden werden. Er wolle dort weitermachen, wo sein Vorgänger Joachim Bock aufgehört hat.

Jugendleiter Jochen Weier hat derzeit 21 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung und gab bekannt, dass drei Jungmusiker die D1- beziehungsweise die D2-Prüfungen mit großem Erfolg bestanden haben. Bürgermeister Lothar Mennig bezeichnete den Musikverein als einen guten Botschafter für Meßstetten. Dankbar sei er dafür, dass auch durch den Musikverein der Marktplatz belebt werde.

Die Wahlen ergaben für die nächsten zwei Jahre folgende Ämterbesetzungen: Die Vorstandsmitglieder Michael Weier, Stefanie Wochner und Martin Fetzer wurden wieder gewählt; erste Kassiererin ist Kathrin Gerstenecker (neu), stellvertretender Kassierer Hubert Clesle, Schriftführerin Theresa Eppler (neu), Jugendleiter Jochen Weier, Stellvertreterin Jasmin Eschbach; aktive Beisitzer: Annette Stölzle, Florian Bodmer, Claus Clesle und Manuel Weier; passive Beisitzer: Ellen Gempper und Martin Huber. Kassenprüfer sind Melanie Schlagenhaufer und Michael Heinemann.

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.