Die grauen Herren wollen den Menschen die Zeit wegnehmen. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Theater: Klassenstufe acht führt Stück nach dem Klassiker von Michael Ende auf

Meßstetten. "Momo": Eine Theateraufführung der Klassenstufe acht des Gymnasiums findet am Dienstag, 26. Juli, ab 19 Uhr im Begegnungszentrum der Landeserstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (Lea) statt. Der Eintritt ist frei.

Die grauen Herren beherrschen die Zeit der Menschen. Doch Zeit ist Leben, und das Leben wohnt im Herzen. Je mehr die Menschen ihre Zeit sparen, desto ärmer, hastiger und kälter wird ihr Dasein. Als die Welt an die grauen Herren verloren scheint, kommt ein kleines Mädchen namens Momo ins Spiel, das sich als Einzige die Fähigkeit erhalten hat, zuzuhören und für andere Zeit zu haben. Wird es ihr gelingen, die Zeit für die Menschen und somit deren Leben zu retten?

Spielgrundlage ist die leicht veränderte Bühnenfassung des Buchs von Michael Ende, die Vita Huber vom Verlag für Kindertheater Hamburg verfasst hat. Das Stück haben die Schüler überarbeitet, und die gesamte Klassenstufe acht hat es in Workshops mit Theater, Tanz, Musik und Technik umgesetzt. Alle Einnahmen sind für die schwer erkrankte Schülerin Bianca Nufer aus Obernheim bestimmt.

 Eigens für das Stück haben Schüler einen Trailer erstellt: www.youtube.com/watch?v=MpKWuyJPWGU&feature=youtu.be