Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Mit Ausdauer, Kraft und bester Koordination

Von
Der Heinstetter Feuerwehrabteilungskommandant Frank Löffler (links) gratuliert Michael Gomeringer zum sportlichen Erfolg. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Meßstetten-Heinstetten (wl). Einen weiteren sportlichen Erfolg hat der Feuerwehrmann und Ausdauersportler Michael Gomeringer errungen. Er schaffte die siebte Wiederholung in Folge seit 2013 beim Erwerb des deutschen Feuerwehr-Fitness-Abzeichens der Leistungsstufe Gold. Dieses ist Nachweis für eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit in Ausdauer, Kraft und Koordination.

Eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit ist im Feuerwehr-Einsatzdienst neben dem fachlichen Wissen und Können notwendige Voraussetzung zum sachgerechten Erfüllen der gesetzlich übertragenen Aufgaben. Nur so wird der Feuerwehrangehörige dem täglichen Feuerwehrdienst mit seinen ständig wechselnden und plötzlich auftretenden Gefahrensituationen jederzeit gerecht. Sport- und Gesundheitsförderung bei der Feuerwehr sind eine unverzichtbare Notwendigkeit und orientieren sich an den Grundsätzen Erhalt der Dienstfähigkeit, Einsatzfähigkeit und Leistungsfähigkeit. Das Abzeichen bietet für jeden Feuerwehrangehörigen die Möglichkeit, die körperliche Fitness in Bezug auf den Feuerwehreinsatzdienst zu überprüfen.

Dazu sagt Michael Gomeringer: "Eine Entwicklung ist bedenklich: Durch die fortschrittlichere Feuerwehrtechnik und die immer besseren und größeren Fahrzeuge scheint ein Feuerwehreinsatz einfacher zu werden. Letztendlich ist der Faktor Mensch das Zünglein an der Waage, was über Leben und Tod entscheidet. Eine unzureichende Fitness gefährdet nicht nur das Leben der Personen, die auf Hilfe in einer Notlage warten, sondern auch die eigene Gesundheit und das eigene Leben."

Das Abzeichen darf an alle Angehörigen der Feuerwehren verliehen werden, jetzt auch als deutsches Jugendfeuerwehr-Fitness-Abzeichen. Der Bewerber muss nicht im aktiven Einsatzdienst stehen. Die Prüfungen dürfen nur von gesunden Bewerbern abgelegt werden. Im Zweifel wird eine ärztliche Untersuchung em­pfohlen. Zur Abnahme der Leistungen sind geschulte Prüfer und Multiplikatoren berechtigt.

Die körperliche Leistungsfähigkeit ist in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Koordination nachzuweisen. Zwischen verschiedenen Disziplinen ist zu wählen: Ausdauer: Laufen, Schwimmen, Radfahren, Triathlon. Kraft: Klimmziehen, Bankdrücken, Leitersteigen, Dummy ziehen, Beugehang, Firefighter-Combat-Challange, Toughest Firefighter Alive. Koordination: Parcours, Kasten-Bumerang-Test, Kombi-Schwimmen.

Über die sportliche Leistung von Michael Gomeringer zum Wohle der Feuerwehr freuen sich die Kameraden von der Abteilung Heinstetten und vor allem der Abteilungskommandant Frank Löffler.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.