Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Meßstetten Meßstetten blüht so richtig auf

Von
Auf dem Parcours des Skivereins wurden auch Rollschuhe getestet. Foto: Schwarzwälder Bote

Ein Schaufenster für die Angebote der Meßstetter Geschäfte sind das vom Handels- und Gewerbeverein (HGV) und der Stadt Meßstetten organisierte Frühlingsfest und der verkaufsoffene Sonntag gewesen.

Meßstetten. Im Stadtkern tummelten sich um den Marktplatz zahlreiche Besucher aus nah und fern, die mit vielen Schnäppchenangeboten und kulinarischen Leckereien verwöhnt wurden.

Überall vor den HGV-Geschäften, die für die Kunden und Gäste geöffnet hatten, waren grüne und orangefarbene Liegestühle aufgestellt, die mit der Aufschrift "einkaufen – leben – genießen" nebst dem Motto "Meßstetten blüht auf" zum Verweilen einluden.

Eine besondere Attraktion bot der Skiverein mit einem Mitmachangebot für Kinder. Da zielten sie mit Infrarot-Gewehren wie beim Biathlon auf die kleinen Scheiben und freuten sich, wenn sie diese trafen. Mit dabei war das große Maskottchen Skippy, das immer wieder die Kinder und auch älteren Besucher umarmte oder mit ihnen über einen Parcours mit kleinen Hindernissen lief.

Kulinarisch war auf dem Marktplatz ebenfalls vieles für die Gaumenfreuden geboten.

Was es im Bereich der Spielwaren sowie der Literatur und dem Schulbedarf alles an Neuheiten gibt, davon durften sich die Besucher im Geschäft des HGV-Vorsitzenden Jörg Bandle überzeugen. Dort gab es auch eine Verlosung, bei der jedes Los gewann, was für glückliche Gesichter bei den Kindern sorgte.

Viel Buntes mit vielerlei Gestecken und Blumenarrangements war beim Floristen zu entdecken, und wer mit dem nostalgischen Bimmelbähnle mitfuhr, der hatte auch die Möglichkeit, bei Sanetta so manches Schnäppchen an Kinderbegleitung zu ergattern und sich bei Kaffee und Kuchen, kredenzt von Mädchen der TSV Dance-Crew, gemütlich zu entspannen.

Weitere Attraktionen waren im Museum für Volkskunst mit der Ausstellung "Lieblingsstücke – oifach schee" sowie bei der Künstlerin Diana Langer aus Streichen, die kunstvoll kleine Wachteleier mit filigranen Motiven bemalte, zu bewundern.

Wer es deftig schwäbisch mochte, der verköstigte sich beim Heimat- und Geschichtsverein in der alten Bauernstube mit sauren Kutteln, Maultaschen oder einem schwäbischen Vesper. Dazu wurde ihm auch noch echt schwäbische Mundart geboten.

Alle freuten sich, dass es bei den niedrigen Temperaturen nicht regnete und man so einen schönen Sonntag beim Bummeln durch die Meßstetter Geschäfte und auf dem Marktplatz genießen durfte.

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.